Kasseler-Spießbraten auf Jägerkraut

Aus kochen & genießen 12/2010
2
(1) 2 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3   mittelgroße Zwiebeln  
  • 750 g   Champignons  
  • 125 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 4 EL   Öl  
  •     Pfeffer und Salz  
  • 2 Dose(n) (à 850 ml)  Sauerkraut  
  • 1–2   Lorbeerblätter  
  • 1 TL   klare Brühe  
  • 1,5 kg   ausgelöstes Kasselerkotelett  
  • ca. 1 TL   Spießbraten oder Grillgewürz  
  • 1 TL   getrockneter Majoran  
  •     Majoran zum Garnieren 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen, würfeln. Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Speck fein würfeln.
2.
1 EL Öl im großen Bräter erhitzen. Speck darin knusprig braten und herausnehmen. 1 EL Öl im Speckfett erhitzen. Zwiebeln und Pilze darin portionsweise unter Wenden anbraten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
3.
Sauerkraut, Speck, Lorbeer, ca. 3/8 l Wasser und Brühe zufügen. Alles aufkochen.
4.
Kasseler waschen und trocken tupfen. Evtl. mehrmals kreuzweise einschneiden. Kasseler aufs Kraut setzen. Spießbratengewürz, Majoran und 2 EL Öl verrühren. Kasseler damit bestreichen.
5.
Alles offen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) 1 – 1 1/4 Stunden schmoren. Kraut dabei öfter umrühren. Braten herausnehmen. Kraut mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.
6.
Alles anrichten, mit Majoran garnieren. Dazu schmecken Petersilienkartoffeln.
7.
Getränk: Weißwein, z.B. 2009 Neipperger Steingrube Grauer Burgunder Spätlese trocken, Weingärtner Brackenheim.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 46 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved