close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kasseler-Spießbraten auf Jägerkraut

Aus kochen & genießen 12/2010
2
(1) 2 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 3   mittelgroße Zwiebeln  
  • 750 g   Champignons  
  • 125 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 4 EL   Öl  
  •     Pfeffer und Salz  
  • 2 Dose(n) (à 850 ml)  Sauerkraut  
  • 1–2   Lorbeerblätter  
  • 1 TL   klare Brühe  
  • 1,5 kg   ausgelöstes Kasselerkotelett  
  • ca. 1 TL   Spießbraten oder Grillgewürz  
  • 1 TL   getrockneter Majoran  
  •     Majoran zum Garnieren 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen, würfeln. Pilze putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Speck fein würfeln.
2.
1 EL Öl im großen Bräter erhitzen. Speck darin knusprig braten und herausnehmen. 1 EL Öl im Speckfett erhitzen. Zwiebeln und Pilze darin portionsweise unter Wenden anbraten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen.
3.
Sauerkraut, Speck, Lorbeer, ca. 3/8 l Wasser und Brühe zufügen. Alles aufkochen.
4.
Kasseler waschen und trocken tupfen. Evtl. mehrmals kreuzweise einschneiden. Kasseler aufs Kraut setzen. Spießbratengewürz, Majoran und 2 EL Öl verrühren. Kasseler damit bestreichen.
5.
Alles offen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3) 1 – 1 1/4 Stunden schmoren. Kraut dabei öfter umrühren. Braten herausnehmen. Kraut mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.
6.
Alles anrichten, mit Majoran garnieren. Dazu schmecken Petersilienkartoffeln.
7.
Getränk: Weißwein, z.B. 2009 Neipperger Steingrube Grauer Burgunder Spätlese trocken, Weingärtner Brackenheim.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 490 kcal
  • 46 g Eiweiß
  • 30 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2023 LECKER.de. All rights reserved