Kürbisrisotto mit gratiniertem Ziegenkäse

Kürbisrisotto mit gratiniertem Ziegenkäse Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 500 Hokkaido-Kürbis 
  • 1 (ca. 80 g)  Zwiebel 
  • 1 EL  Olivenöl 
  • 250 Risotto-Reis 
  • 200 ml  trockener Weißwein 
  • 800 ml  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 50 geriebener Parmesankäse 
  • 8 (à 62,5 g)  Ziegenkäsetaler 
  •     angebratene Perlzwiebelhälften, Roter Pfeffer, Parmesanhobel und Majoran 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kürbis in Spalten schneiden, Kerne entfernen, Kürbis schälen und Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel glasig dünsten. Reis zufügen und kurz mitdünsten. Weißwein zugießen und bei schwacher Hitze etwas einkochen lassen. Brühe nach und nach zugießen, dabei ab und zu umrühren. Nächste Portion Flüssigkeit immer erst zugeben, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Kürbiswürfel dazugeben und mitgaren. Insgesamt 30-35 Minuten garen. Kurz vor Ende der Garzeit 3 Esslöffel Parmesan unterrühren. Inzwischen übrigen Parmesan auf die Käsetaler verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 5-10 Minuten überbacken. Risotto mit den Käsetalern in Schüsseln anrichten. Mit angebratenen Zwiebelhälften, roter Pfeffer, Parmesankäsehobel und Majoran garnieren

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 770 kcal
  • 3230 kJ
  • 37g Eiweiß
  • 40g Fett
  • 55g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved