Lebkuchengewürze – das sind unsere Lieblinge für süße Gerichte

Stephanie Meyer

Lebkuchengewürze sind vielseitig verwendbar. Ob zum Backen, zu Süßspeisen oder zum Verfeinern von Milchkaffee – dieser besondere Mix schmeckt nicht nur zur Weihnachtszeit gut. Wir zeigen dir unsere Lieblingsmischungen und verraten, was drin ist, worauf du beim Kauf achten solltest und wozu die Mischung richtig gut schmeckt. 

Lebkuchengewürze – die besten Mischungen zum Verfeinern von Keksen und Co.
Mmh, wie das duftet! Mit Lebkuchengewürzen verfeinerst du allerlei Speisen und Getränke zur kalten Jahreszeit! , Foto: iStock/Rimma_Bondarenko
 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Lebkuchengewürz ist in Deutschland kein geschützter Begriff – die einzelnen Bestandteile variieren je nach Anbieter
  • Typischerweise mit dabei sind: Zimt, Orangen- und/oder Zitronenschalen, Anis, Kardamom und Nelken
  • Glühwein, Milchkaffee, Joghurt und Süßspeisen lassen sich damit verfeinern
  • Bio-Hersteller garantieren Nachhaltigkeit hinsichtlich Ernte und Verarbeitung und setzen sich für fairen Handel und Preise ein 
 

Warum wir Lebkuchengewürze in BIO-Qualität favorisieren

Gewürze wollen wir mit unverfälschtem Aroma und ohne Zusätze genießen. Wir bevorzugen daher Lebkuchengewürze, deren Zutaten 100 Prozent biologisch angebaut werden und strengen Qualitätskontrollen unterstehen.

Zudem bemühen sich viele Hersteller von Gewürzen in BIO-Qualität um Nachhaltigkeit, vermeiden unnötiges Verpackungsmaterial und setzen auf faire Löhne und Arbeitsbedingungen.

Wir haben uns umgesehen und ein paar herrliche Kompositionen gefunden, die garantiert frei von Rückständen aus aggressiven Pflanzschutzmitteln und chemischen Düngern sind:

 

Die besten Lebkuchengewürze in Bio-Qualität zum Kaufen

Lebkuchen-Gewürz – 50 Gramm - Bremer Gewürzhandel

Sorgfältig und gewissenhaft ausgesuchte Rohststoffe – die Qualitätsgewürze des Bremer Gewürzhandels garantieren 100 Prozent Natur und Geschmack. Zimt, Anis, Nelken, Fenchel, Piment und Macisblüte geben nicht nur Lebkuchenplätzchen ein unvergleichbares Aroma, auch Porridge, Marmelade, Milchreis, Glühwein und vieles mehr lassen sich damit 'aufpeppen'.

Wie vielseitig das Lebkuchengewürz einsetzen lässt, zeigt diese positive Kundenrezension: "Nicht nur für Lebkuchen. Brauche ich das ganze Jahr als würzigen Zimt-Ersatz für Schlagsahne, Soßen, Apfelmus, Eierpfannkuchen, Obstsalate etc. Eine sehr, sehr gute Mischung!"

Fakten:

  • 50 Gramm
  • Ohne Zusatz von Aromen, ohne Salzzusatz, ohne Konservierungsstoffe, ohne Farbstoffzusatz
  • Bewertung: 4,9 von 5 Sternen

Herbaria "Oh Du Fröhliche" Gewürz für Glühwein oder Punsch

Bei diesem Lebkuchengewürz handelt es sich nicht um eine ganz klassische Mischung. Neben Zimt, süße Orangenschale, Sternanis und Nelken sorgen Holunderbeeren und Ingwer für einen fruchtigen Geschmack bei Glühwein oder Feuerzangenbowle.

Dass diese Mischung richtig gut ankommt, zeigen die sehr guten 4,7 von 5 Sternen und die vielen positiven Kundenstimmen: "Die Würzmischung hat der Bowle definitiv ihren Stempel aufgedrückt. Absolut ungewohnt war für mich die Hibiskus und Holundernote, was der Mischung einen leicht süß/säuerlichen Einschlag gibt.

Ebenfalls in diese Richtung geht der verwendete Langpfeffer mit zusätzlich (pfeffertypisch) würziger Note. Es ist also eindeutig zu schmecken, dass man eine etwas andere Gewürzmischung vor sich hat. Aber das Wichtigste ist: Es schmeckt!"

Fakten:

  • 70 Gramm
  • Stapelbare Aromaschutzdose
  • Bewertung: 4,7 von 5 Sternen

Lebkuchengewürz Neunerlei Gewürzkontor München 

Mit diesem Päckchen Lebkuchengewürz bekommst du eine aromatische Mischung, die ohne Zusätze oder die Zugabe von Aromastoffen überzeugt.

Wie gut diese Komposition schmeckt, zeigt diese begeisterte Rezension: "Das ist ein wirklich herrliches Gewürz: Es duftet wunderbar, ist sehr würzig aber trotzdem mild. Ich bin äußerst zufrieden und habe mir nach meinen ersten 100 Gramm jetzt noch einmal 500 Gramm nachbestellt. Absolute Kaufempfehlung!" 

Fakten:

  • 200 Gramm
  • Ohne Zusatzstoffe oder Aromen, frisch abgefüllt
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen

100 g Spekulatiusgewürz der Spitzenklasse

Die Kombination aus feinen Lebkuchengewürzen, wie Zimt, Kardamom, Nelken, Ingwer und Co. verfeinert deine heiße Schokolade genauso gut wie du deftige Schmorgerichte damit aufpeppst.

Mit sehr guten 4,3 Sternen ist dieser Mix fantastisch gut bewertet und überzeugt die Kunden mit seinem speziellen Aroma - gerade bei alltäglichen Speisen: "Nicht nur für die Weihnachtsbäckerei geeignet. Auch für den Alltag, um Speisen ein wenig zu pimpen. Ein TOP Gewürz, welches von Reinheit überzeugt und in keiner Weise zu extrem schmeckt. Das kleine Luxus-Problem der nicht wieder verschließbaren Tüte kann ich nur belächeln. Endlich ein Spekulatiusgewürz, das seinen Namen verdient hat! Danke!"

 

Was ist in Lebkuchengewürz drin?

In Deutschland ist Lebkuchengewürz kein geschützter Begriff, weshalb nicht genau definiert ist, welche Gewürze unbedingt in diesem Mix mit dabei sein müssen. Die meisten Kompositionen haben einen hohen Zimtanteil, variieren aber hinsichtlich Menge und Zutaten. Folgende Gewürze sind, in unterschiedlichen Mengen, sind in den meisten Kompositionen mit dabei:

  • Zimt
  • Kardamon
  • Nelken
  • Sternanis
  • Orangen- und/oder Zitronenschalen

Viele Mischungen würzen zudem mit Ingwer, Vanille, Piment oder Muskatnuss.

 

Wozu kann ich Lebkuchengewürz verwenden?

Klar, in erster Linie passt diese besondere Komposition zum Backen von traditionellen Lebkuchen oder anderen weihnachtlichen Keksen. Besonders gut harmonieren die Gewürze aus diesem Mix auch mit Süßspeisen oder Dessert, wie beispielsweise:

  • Milchreis
  • Joghurt
  • Schokoladen- oder Vanillepudding
  • Apfel- oder Zwetschgenkompott
  • Früchtebrot

Besonders gut passt ein Lebkuchengewürz auch zum Verfeinern von winterlichen Heißgetränken, wie

  • Glühwein (weiß und rot)
  • Punsch
  • Feuerzangenbowle
  • Eierlikör
  • Kaffeespezialitäten

Aber nicht nur zu Süßspeisen oder Desserts passt die Mischung hervorragend – auch herzhafte Speisen bekommen durch den Einsatz von Lebkuchengewürz das spezielle 'Etwas':

  • Braune Bratensoßen
  • Rotkohl-Gemüse
  • Möhreneintöpfe
  • Geflügel und Fleisch
Lebkuchengewürze – die besten Mischungen zum Verfeinern von Keksen und Co.
Lebkuchengewürze sind ideal zum Verfeinern von Eierlikör oder anderen winterlichen Getränken, wie Glühwein oder Punsch, Foto: iStock/5second
 

Lebkuchengewürz selbst machen? So geht's

Wenn du deine ganz spezielle eigene Mischung an Lebkuchengewürz selbst zusammenstellen möchtest, dann findest du hier eine einfache Anleitung zum Selbermachen:

 

Fazit zu Lebkuchengewürz

Nicht zur Weihnachtszeit hat das Lebkuchengewürz eine aromatische Alternative, um verschiedenste Speisen, wie Desserts oder Gebäck zu veredeln. Auch zu herzhaften Fleisch- oder Fischgerichten im Winter passt diese besondere Komposition besonders gut. 

Garantie auf puren Geschmack ohne Zusätze wie Aroma- oder Konservierungsstoffe hast du, wenn du eine Mischung eines BIO-Herstellers auswählst, wie beispielsweise die aromatische und besonders milde Kompositon von Neunerlei Gewürzkontor. Hier bekommst du circa 200 Gramm frisch abgefülltes natürliches Lebkuchengewürz für circa 14 Euro.

Du suchst eher eine spezielle Mischung zum Verfeinern deiner Feuerzangen-Bowle oder Glühweins? Dann empfehlen wir dir die sehr gut bewertete Lebkuchengewürzmsichung von Herbaria, die sich speziell zum Veredeln von Heißgetränken eigent.

Deine Lebkuchengewürzmischung ist bereits auf dem Weg zu dir? Und du suchst noch Inspiration für winterliche Rezeptideen, in der das Lebkuchengewürz zum Einsatz kommt? Dann kommen hier ein paar Ideen für die Würzmischung:

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved