Mürbeteig-Küken

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 100 g   Butter  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 200 g   Mehl  
  • 350 g   Puderzucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3–4 EL   Zitronensaft  
  •     schwarze Zuckerperlen  
  • 4   gelbe, rote und braune Lebensmittelfarben  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  
  • 4   Gefrierbeutel oder Einmal-Spritzbeutel  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Butter in Stücke schneiden. Ei trennen. Mehl, 100 g Puderzucker, Salz, Eigelb und Butter erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 45 Minuten kalt stellen. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und Küken (4 x 5 cm), Hähne (8 x 8 cm), Hennen (6,5 x 7,5 cm) und Häschen (3 x 4,5 cm) ausstechen. Teigreste nochmals verkneten, ausrollen und ausstechen. Kekse auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 8 Minuten backen. Plätzchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 250 g Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit Eiweiß und Zitronensaft zu einem Guss verrühren. In 2 Schälchen je 1 EL Guss geben. 1 EL Guss rot, den anderen orange-braun färben. Den Rest Guss halbieren und in 2 weitere Schälchen geben. Eine Hälfte gelb einfärben. In Gefrier- oder Spritzbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Guss gleichmäßig auf die Kekse verteilen, Zuckerperlen als Augen hineinsetzen. Kekse ca. 1 Stunde trocknen lassen
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 70 kcal
  • 290 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 2 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved