Osterbrot

4.03125
(32) 4 Sterne von 5

Ein Klassiker aus Hefeteig: Zum Osterbrunch gehört ein locker-luftiges Osterbrot einfach dazu. Wir erklären Schritt für Schritt, wie die Köstlichkeit garantiert gelingt. So geht's!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Osterbrot backen - mit Quark besonders saftig

Mit Quark wird Osterbrot besonders saftig. Wer sich an der leichten Abwandlung des Originals probieren möchte, der fügt dem Teig einfach 250 g Quark hinzu, lässt dafür ein Ei weg und verwendet nur 430 ml Milch. Bestrichen mit etwas Butter oder selbst gemachter Karottenmarmelade zu Ostern einfach köstlich!

Wie lange ist das Osterbrot haltbar?

Osterbrot nicht im Kühlschrank, sondern in einem Brotkasten oder einer Brotdose aufbewahren und die Schnittfläche mit einem Pergamentpapier abdecken. So bleibt es einige Tage genießbar und frisch. Bis zu 3 Monate haltbar ist Osterbrot, wenn es in Scheiben geschnitten im Gefrierbeutel eingefroren wird. Die einzelnen Osterbrotscheiben können dann einfach nach Bedarf entnommen und leicht getoastet werden.

Weitere Rezepte für Hefegebäck zu Ostern findest du hier >>

Klassisches Osterbrot - Rezept:

Zutaten

Für  Osterbrote (à ca. 12 Scheiben)
  • 530 ml   Milch  
  • 200 g   Butter  
  • 1 kg   Mehl  
  • 2 Würfel (à 42 g)  frische Hefe  
  • 100 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillezucker  
  • 2 EL Abrieb  von 1 Bio-Zitrone  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 200 g   Mandelstifte  
  • 200 g   Rosinen  

Zubereitung

120 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Butter und 500 ml Milch erwärmen und verrühren. Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte mit den Händen eine Mulde hineindrücken und darin die Hefe zerbröseln.
2.
Anschließend die Milch-Butter-Mischung, Zucker, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale, 2 Eier und 2 Eiweiß hinzugeben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Hefeteig verkneten. Dann Mandelstifte und Rosinen unter die Masse heben. Den Teig noch einmal mit den Händen durchkneten und ihn anschließend zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.
3.
Teig nochmals kneten, dann halbieren, 2 runde Laibe formen und je auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dort erneut 1 Stunde gehen lassen.
4.
Mit dem Messerrücken ein leichtes Kreuz in die Brote drücken. 2 Eigelbe und 2 EL Milch verquirlen und das Osterbrot mit der Milch-Ei-Mischung bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Scheibe ca. :
  • 680 kcal
  • 19 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 87 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved