Oma Seppis süß-saure Nierchen à la Cornelia Poletto

Aus kochen & genießen 38/2010
Oma Seppis süß-saure Nierchen (Rezept Cornelia Poletto) Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 600 Kalbsnieren (küchenfertig) 
  • 3 EL  Butter 
  • 8 (ca. 100 g)  Schalotten 
  • 6 Stiel(e)  Thymian 
  • 2 EL  Rapsöl 
  • 4 EL  dunkler Zuckerrübensirup (Rübenkraut) 
  •     Salz 
  •     schwarzer Pfeffer 
  • 4 EL  Balsamico-Essig 
  • 1 Glas (400 ml)  Kalbsfond 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Nieren mindestens 1 Stunde wässern. 2 EL Butter in Flöckchen auf einen Teller geben und in das Gefrierfach stellen. Schalotten schälen, längs halbieren und in Streifen schneiden. Thymian waschen, trockentupfen, etwas zum Garnieren beiseite stellen.
2.
Nieren mit Küchenpapier trocken tupfen, in breite Streifen schneiden. Öl in einem Schmortopf oder Bräter erhitzen, Nieren darin rundherum kräftig anbraten, herausnehmen.
3.
Zum Bratfett 1 EL Butter und Rübenkraut geben. Unter Rühren leicht karamellisieren lassen. Schalotten und Thymian darin anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Essig ablöschen, etwas einkochen lassen, Kalbsfond zugießen.
4.
Nieren zugeben und köcheln lassen, bis die Soße ca. um die Hälfte eingekocht ist. Eiskalte Butterflocken einrühren und Soße damit leicht binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu schmecken Spätzle.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 390 kcal
  • 1630 kJ
  • 27g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 19g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved