Omelett „Caprese“ mit Hirsebiss

Aus LECKER-Sonderheft 1/2018
Omelett „Caprese“ mit Hirsebiss Rezept

Dank körniger Hirse und frischem Rucola wird aus Mozzarella, Tomaten und Eiern ein wahrhaft stärkendes Mahl

Zutaten

Für Personen
  • 100 Hirse 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 150 Kirschtomaten 
  • 1 Bund  Rucola 
  • 125 Mozzarella 
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 2 TL  Öl 

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Hirse in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. 1⁄4 l Salzwasser in einem Topf aufkochen. Hirse einrühren. Erst zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln, dann weitere ca. 10 Minuten quellen lassen.
2.
Inzwischen Tomaten waschen und vierteln. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Mozzarella in Stücke zupfen. Hirse eventuell mit einer Gabel auflockern. Eier verquirlen und mit Salz würzen. Nacheinander 2 Omeletts backen, dafür je 1 TL Öl in einer kleinen beschichteten Pfanne (22 cm Ø) erhitzen. Hälfte Eiermasse hineingeben. Etwa 2 EL gegarte Hirse und Hälfte Mozzarella darauf verteilen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten ­stocken lassen. Fertiges Omelett im heißen Ofen (E-Herd: 100 °C/Umluft: 80 °C/Gas: s. Hersteller) warm halten und das 2. Omelett ebenso backen.
3.
Omeletts auf Teller verteilen. Rucola und Tomaten darauf anrichten. Mit restlicher Hirse bestreuen und mit etwas Pfeffer würzen.

Ernährungsinfo

2 Personen ca. :
  • 400 kcal
  • 26g Eiweiß
  • 20g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved