Paradiesisch gefüllte Poké-Bowl

Aus LECKER 9/2018
5
(1) 5 Sterne von 5
Paradiesisch gefüllte Poké-Bowl rezept

Rutsch rüber, Sushi. Uns ist mehr nach Poké-Bowl: Dank des hawaiianischen Nationalgerichts mit rohem Fisch, Shisokresse und Edamameböhnchen fällt es leicht, sich am Südseestrand zu wähnen

Zutaten

Für Personen
  • 200 Basmatireis 
  •     Salz, Zucker 
  • 250 TK-Edamame (Sojabohnen; geschält) 
  • 600 Rotkohl 
  • 1/2   Salatgurke 
  • 400 frisches Lachsfilet (ohne Haut; Sushiqualität) 
  • 1   reife Avocado 
  • 2 TL  Wasabipaste (Tube) 
  • 125 ml  Mirin (süßer japanischer Reiswein; Asialaden) 
  • 4 EL  Sojasoße 
  • 2 EL  Sesamöl 
  • 1 Kästchen  Shisokresse 
  • 2-3 TL  Sesam (z. B. heller und schwarzer) 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Reis in 400 ml Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Edamame in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken, gut abtropfen lassen.
2.
Rotkohl putzen, waschen und in feinen Streifen vom Strunk schneiden. Mit je 1⁄2 TL Salz und Zucker gut verkneten. Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Lachs waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in dünne Scheiben schneiden.
3.
Für das Dressing Wasabi, Mirin und Sojasoße verrühren, Öl darunterschlagen. Alle Zutaten in Bowls anrichten, mit dem Dressing beträufeln. Kresse vom Beet schneiden, mit Sesam über die Bowls streuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 790 kcal
  • 46g Eiweiß
  • 39g Fett
  • 59g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved