close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Bowl-Rezepte - bunt, gesund, ab in den Mund

Ob mit Fleisch oder Fisch, vegetarisch, vegan oder auch mal süß - unsere Bowl-Rezepte sorgen für leckere Sch(l)üssel-Momente und machen jeden glücklich. Mit unseren leckeren Ideen wirds farbenfroh, gesund und zum Löffeln gut!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Inhalt
  1. Bowl selber machen
  2. Bowl-Rezepte mit Fleisch & Fisch
  3. Vegetarische Bowl mit Käse, Ei & Co.
  4. Vegane Bowl mit Tofu, Gemüse & Co.
  5. Cake-Bowl & Smoothie-Bowl
  6. Wer hat Bowls eigentlich erfunden?
 

Bowl selber machen

Für unsere bunten Bowls kommt all das in die Schüssel, was wir gerne essen: zartes Fleisch, saftiger Fisch, gedünstetes oder rohes Gemüse, Früchte, knackiger Salat, Reis, Nudeln, Getreide und frisches Dressing. Dabei sollten proteinreiche Zutaten etwa ein Drittel des Gerichts ausmachen. So kannst du deine Bowl immer wieder neu kombinieren und ganz nach Belieben zusammenstellen!

Was gehört in die Schüssel?

 

Bowl-Rezepte mit Fleisch & Fisch

Zartes Fleisch lässt sich mit vielen leckeren Bowl-Zutaten immer wieder anders kombinieren. Hähnchen- oder Putenfleisch bereiten wir besonders gerne zu, da es im Gegensatz zu Rindfleisch fettärmer ist und uns in Kombination mit fruchtigen Komponenten wie Ananas oder Mango sehr gut schmeckt. Du kannst das Fleisch entweder in einer würzigen Marinade einlegen, braten und in Streifen schneiden oder roh würfeln, anbraten und dann mit z. B. Chili- oder Sojasoße verfeinern.

Die hawaiianische Poké-Bowl mit Lachs zählt mitunter zu den beliebtesten Bowl-Rezepten mit Fisch. Der Namen "Poke" bedeutet etwa so viel wie in kleine Stücke schneiden und steht somit für den klein gewürfelten Lachs, der für dieses traditionelle Gericht mit Reis, Mango, Avocado, Gurke und einer leichten Vinaigrette vereint wird. Für unsere Reis-Bowl mit Thunfisch greifen wir auf Dosen-Fisch aus dem Vorrat zurück. Mit Vollkornreis, Gemüse, frischem Dill und Zitrone kombiniert wird der zarte Fisch schnell zu einem kalorienarmen Essen aus der Schüssel.

 

Vegetarische Bowl mit Käse, Ei & Co.

Es gibt kaum ein besseres Gericht als eine bunte Bowl, bei dem auf Fleisch gänzlich verzichtet werden kann. Damit die Proteine nicht zu kurz kommen kannst du dich nach Lust und Laune an den oben aufgeführten vegetarischen Produkten bedienen. Neben Hülsenfrüchten in sämtlichen Variationen ist auch Ei ein sättigender Fleischersatz - ob gekocht, gebraten oder gerührt. Wer Lust auf das gewisses Extra hat, bestückt seine Bowl mit gebackenem Halloumi, knusprigen Falafel, gewürfeltem Schafskäse oder einem Klecks Hummus.

 

Vegane Bowl mit Tofu, Gemüse & Co.

"Rein kommt, was schmeckt": Neben viel buntem Gemüse, Salat und Getreide sind Tofu, Tempeh oder Seitan beliebte Zutaten in einer veganen Bowl. Unser Klassiker ist die Spring Bowl: Bei der asiatisch angehauchten Variante werden Nudeln mit Papaya, Möhre, Zuckerschoten, Chili und Kresse in einer Schüssel angerichtet. Das Dressing aus Sojasoße, Limettensaft und Sesam sorgt für eine richtige Geschmacksexplosion. 

Extra-Tipp: Mit unseren Tipps zum Tofu marinieren wird deine Bowl noch aromatischer!

 

Cake-Bowl & Smoothie-Bowl

Bowls sind nicht nur herzhaft richtig lecker! Für Cake-Bowls füllen wir die Schüssel mit leckeren Kuchen-Klassikern wie Käsekuchen oder Schwarzwälder Kirschtorte und pimpen mit bunten Früchten, fluffiger Sahne oder cremigem Eis. Diese Bowls sind perfekt für deinen nächsten Kaffeeklatsch mit den Mädels oder fürs Buffet im Mini-Format als Dessert im Glas.

Für die geballte Power an Frucht und Cerealien empfehlen wir dir außerdem eine unserer cremigen Smoothie-Bowls. Auf Basis von Obst und Gemüse, Haferflocken, Nüssen und anderen leckeren Zutaten kannst du dir in Windeseile ein gesundes Frühstück oder Dessert zum Löffeln zubereiten.

Hier findest du noch mehr Smoothie-Bowls >>

 

Wer hat Bowls eigentlich erfunden?

Wie es schon bei so vielen Foodtrends der Fall ist, haben auch bei den Bowls Amerikaner ihre Finger im Spiel gehabt. Zwar haben sie das Essen aus einer Schale nicht erfunden - das waren die Asiaten - und doch kamen sie auf die Idee, Schälchen nach dem Baukastenprinzip mit knackigen, sättigenden und weichen Zutaten zu bestücken, und alles mit einem passenden Dressing zu servieren. Je bunter, desto besser. Die Social Media Plattform Instagram trug dazu bei, dass der Trend zu uns nach Deutschland kam. Immer mehr User posteten Bilder der schicken Bowls - und schon war es auch um uns geschehen. 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved