Pinienkipferln (Pignolikipferln)

Aus LECKER-Sonderheft 41/2009
4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 200 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 1   Eiweiß (Größe M) 
  • 100 g   Puderzucker + 1 EL zum Bestäuben 
  • 125 g   Pinienkerne  
  • 100 g   Zartbitter-Kuvertüre  
  •     Backpapier  

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Marzipan in eine Schüssel reiben (oder bröckeln). Eiweiß und 100 g Puderzucker zufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einer weichen, glatten Masse verkneten. 100 g Pinienkerne zufügen und kurz unterrühren. Mit leicht angefeuchteten Händen aus der Masse ca. 25 Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Restliche Pinienkerne auf den Kipferln verteilen und leicht andrücken. Kipferl 30-60 Minuten trocknen lassen. Dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 8 Minuten backen. Kipferl auf dem Backblech auskühlen lassen, dann mit einer Palette lösen. Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Hälfte der Kipferl mit den beiden Enden in die Kuvertüre tauchen, gut abtropfen lassen und auf ein Stück Backpapier legen. Kuvertüre an einem kühlen Ort trocknen lassen. Alle Kipferl dick mit Puderzucker bestreuen. Kipferl sind in Dosen trocken und kühl gelagert ca. 3 Wochen haltbar
2.
1 1/2 Stunden Wartezeit. Foto: Först, Food & Foto, Hamburg
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 100 kcal
  • 410 kJ
  • 2 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved