Polenta-Auflauf „Abräumer des Abends“

Aus LECKER 3/2020
3
(1) 3 Sterne von 5
Polenta-Auflauf „abräumer des abends“

Win-win! Das Dessert sahnte gleich zwei Preise ab, trotz Magerquark im Maisgrießteig. Seine glänzende Crème-brûlée-Kruste überstrahlte einfach alles andere!

Zutaten

Für Personen
  • 1 Milch 
  • 50 Zucker 
  • 1 Päckchen  Vanillezucker 
  • 1 Päckchen  Vanillezucker 
  • 150 Polenta (Maisgrieß) 
  •     Fett für die Form 
  • 2   Äpfel 
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 250 Magerquark 
  • 5 EL  brauner Zucker 
  • 3 EL  Haselnusskerne 
  • 15 Baiser 

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Milch, 50 g Zucker und Vanillezucker aufkochen, Polenta unter Rühren einrieseln lassen. Ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren quellen lassen.
2.
Auflaufform fetten. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden und in der Form verteilen. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller).
3.
Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit 2 EL Polentabrei verrühren, dann ­zügig unter die übrige Polenta rühren. Erst Quark, dann Eischnee unterheben. Auf die ­Äpfel geben und im heißen Ofen ca. 35 Minuten backen.
4.
Braunen Zucker auf der Oberfläche verteilen und unter dem Backofengrill goldbraun karamellisieren.
5.
Haselnüsse grob hacken, Baiser grob zerbröseln. Form aus dem Ofen nehmen, Baiser und Nüsse darauf verteilen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 660 kcal
  • 25 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 84 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved