Rhabarbertörtchen mit weißer Schokocreme

Aus LECKER 4/2015
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 125 g   weiße Kuvertüre  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 150 g   Rhabarber  
  • 1⁄8 l   + 1 EL Rhabarbertrunk  
  • 1 EL   Zucker  
  • 1 TL   Speisestärke  
  • 25 g   Pistazienkerne  
  • 16 (ca. 100 g)  Butterwaffeln  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Kuvertüre hacken. Sahne im Topf erhitzen. Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen. In eine Rührschüssel füllen und mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) zugedeckt kalt stellen.
2.
Für das Kompott Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stückchen schneiden. 1⁄8 l Rhabarbertrunk und Zucker aufkochen. 1 EL davon mit Stärke glatt rühren. Wieder in den kochenden Saft rühren, aufkochen und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln.
3.
Rhabarber zugeben und 2–3 Minuten köcheln. Kompott in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
4.
Pistazien im Universalzerkleinerer fein mahlen. Kuvertüre­sahne mit den Schneebesen des Rührgeräts 4–5 Minuten aufschlagen. Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen, auf 8 Butterwaffeln spritzen, etwas Kompott daraufgeben und mit je 1 weiteren Butterwaffel bedecken.
5.
Mit Puderzucker bestäuben und mit Pistazien bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 530 kcal
  • 7 g Eiweiß
  • 34 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved