Risotto-Kürbis-Auflauf

3.375
(8) 3.4 Sterne von 5

Wenn das die Italiener wüssten: Ganz ohne Rühren garen wir das Risotto im Ofen, verfeinern es mit zartschmelzendem Käse und verpassen dem Reisgericht eine prunkvolle Kürbis-Blume.

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 6 Stiele   Thymian  
  • 200 g   Risotto-Reis  
  • 150 g   cremiger Gorgonzola Käse  
  • 500 g   Hokkaido-Kürbis  
  • 500 ml   Gemüsebrühe  
  • 125 ml   Weißwein  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 50 g   Haselnussblättchen  
  •     Alufolie  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln. Blättchen abstreifen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Zusammen mit Reis in einer Auflaufform (ca. 1,75 Liter Inhalt) mischen. Käse klein würfeln, ca. 50 g beiseite stellen, Rest in die Form geben. Kürbis putzen, Kerne herausschaben und waschen. In dünne Scheiben hobeln.
2.
Brühe und Wein erhitzen, in die Form gießen. Kürbis auf dem Reis kreisförmig überlappend verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Öl beträufeln. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten garen. Folie entfernen. Restlichen Käse in der Form am Rand verteilen. Haselnussblättchen darauf streuen. Offen bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten backen. Mit beiseite gelegtem Thymian garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 570 kcal
  • 16 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 57 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved