Rote-Bete-Schokokuchen mit Mirror Glaze

0
(0) 0 Sterne von 5
Rote-Bete-Schokokuchen mit Mirror Glaze Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 300 vakuumierte, vorgegarte Rote Bete 
  • 350 Zartbitter Schokolade (70% Kakaoanteil) 
  • 350 zimmerwarme Butter 
  • 6   Eier (Größe M) 
  • 1 TL  Vanilleextrakt 
  • 220 brauner Rohrzucker 
  • 100 gemahlenen Haselnusskerne 
  • 3 EL  Maisstärke 
  • 340 zimmerwarme Orangenmarmelade (Glas) 
  • 1/2 Päckchen  gemahlene Gelatine 
  • 150 weiße Kuvertüre 
  • 150 Zucker 
  • 150 ml  heller Zuckerrübensirup 
  • 100 gezuckerte Kondensmilch 
  •     Lebensmittelfarbe 
  • 1   Brombeere 
  • 1 Messerspitze  essbares Goldpuder 
  •     Frischhaltefolie 
  • 2   Einmal Spritzbeutel 

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
Rote Bete grob würfeln und mit einem Mixstab fein pürieren. Schokolade grob hacken, mit 180 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Zu einer glatten Masse verrühren. Eier, Vanilleextrakt und braunen Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Haselnüsse und Stärke zugeben, unterrühren. Schoko-Butter-Mix unterrühren. Rote Bete-Püree zugeben und unterheben, bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben.
2.
Schokoteig in eine kuppelförmige Silikonform (19 cm Ø) füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 1/4 Stunden backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend ca. 4 Stunden am besten über Nacht kalt stellen.
3.
Für die Buttercreme 170 g Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Orangenmarmelade löffelweiße unter Rühren hinzugeben, bis die Buttercreme eine weiche-cremige Konsistenz hat. Rote-Bete-Schokokuchen aus der Form lösen. Mit einem angefeuchteten, warmen Messer 2 x waagerecht durchschneiden. Die Spitze der Kuppel wieder in die Silikonform legen und mit ca. 100 g Buttercreme bestreichen. Mittelstück darauf legen, leicht andrücken und mit ca. 200 g Buttercreme bestreichen. Letzen Boden darauf legen und leicht andrücken. Kuchen in der Form ca. 1 Stunde kalt stellen. Übrige Buttercreme bei Zimmertemperatur stehen lassen.
4.
Schokokuchen vorsichtig aus der Form lösen und mit der übrigen Buttercreme so glatt wie möglich einstreichen. Folie glatt über die Torte legen und mit den Händen so über die Folie streichen, dass letzte Unebenheiten geglättet werden. Torte ca. 3 Stunden einfrieren.
5.
Für die Glasur gemahlene Gelatine in 75 ml kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre grob hacken. 150 ml Wasser, Zucker und Sirup in einem Topf aufkochen. Vom Herd ziehen. Eingeweichte Gelatine und Kondensmilch mit einem Kochlöffel einrühren. Kuvertüre in die Masse geben. Einen Mixstab auf den Topfboden halten und die Glasur fein pürieren. (Dabei ist es wichtig, dass der Schneidstab am Topfboden bleibt, damit keine Luft in die Glasur geschlagen wird). Ca. 80 ml von der Glasur abnehmen. Übrige Glasur mit dem Mixstab weitermixen, dabei pinke Lebensmittelfarbe einfließen lassen. Mirror Glace handwarm abkühlen lassen.
6.
Einen Topf umgedreht auf ein Backblech stellen. Gefrorenen Schokokuchen auf den Topf setzen. (Der Durchmesser des Kuchens muss größer sein, als der des Topfes, damit die Glasur abtropfen kann). Folei entfernen. Pinke Glasur gleichmäßig über die Torte laufen lassen.
7.
Beiseitegestellte weiße Glasur halbieren und jeweils rot und violett einfärben. Beide Farben jeweils in einen Spritzbeutel füllen. Spitze abschneiden und eingefärbte Glasuren über eine Hälfte des Kuchen laufen lassen. Schokokuchen ca. 10 Minuten abtropfen lassen. Sobald die Glasur festgeworden ist, Glasurreste mit einer sauberen Palette oder einem Messer abstreifen.
8.
Torte auf eine Platte umsetzen. Brombeere mit einem sauberen Pinsel mit etwas Goldpuder betupfen. Mittig auf die Torte setzen. Torte bis zum Servieren kalt stellen. Torte ca. 5 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

16 Stücke ca. :
  • 540 kcal
  • 2260 kJ
  • 8g Eiweiß
  • 29g Fett
  • 63g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved