Russische Quarkplätzchen

Aus Kochen und Geniessen
0
(0) 0 Sterne von 5
Russische Quarkplätzchen Rezept

Überraschung! Wer hätte gedacht, dass sich das feine Aroma von Anis so gut in einem mürben Quarkteig macht?

Zutaten

Für Stück
  • 500 Magerquark 
  • 250 Mehl 
  • 1/2 TL  Backpulver 
  • 1/2 TL  Salz 
  • 250 weiche Butter 
  • 2 TL  Anissamen 
  • 200 Zucker 
  •     Mehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

90 Minuten ( + 720 Minuten Wartezeit )
leicht
1.
Am Vortag Quark über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen.
2.
Am nächsten Tag Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stückchen und Quark zufügen. Erst mit den Knet­haken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Anis fein zermörsern, mit Zucker mischen.
3.
Teig portionsweise auf etwas Mehl ca. 3 mm dick ausrollen. Kreise (ca. 7 cm Ø) ausstechen, Teigreste dabei immer wieder verkneten. Teigkreise mit etwas Aniszucker bestreuen, leicht andrücken. Zu einem Halbkreis falten. Erneut mit Aniszucker bestreuen und andrücken. Zu einem Viertelkreis zu­sammenklappen. In übrigem Zucker wälzen und auf mit Backpapier aus­gelegte Backbleche legen.
4.
Blechweise im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen. Gut verschlossen an einem kühlen Ort ca. 2 Wochen haltbar.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 50 kcal
  • 1g Eiweiß
  • 3g Fett
  • 5g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved