Schneller auf der Couch: Pasta mit Porree

Aus LECKER 12/2019
3.59756
(82) 3.6 Sterne von 5

Deine Lieblingsserie ist nur noch einen Klick entfernt und trotzdem knurrt der Magen? Diese cremigen Nudeln sind in 25 Minuten gekocht, dann kannst du es dir so richtig gemütlich machen - und "Play".

Zutaten

Für  Personen
  •     Salz, Pfeffer, Chiliflocken  
  • 1 Stange   Porree  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 50 g   getrocknete Tomaten (Glas) 
  • 400 g   kurze Nudeln (z. B. Pipe rigate) 
  • 4 EL   Mandelstifte  
  • 2 EL   ÖL  
  • 200 g   Crème fraîche  
  • 5 Stiele   Petersilie  

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
3–4 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) aufkochen. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Zwiebel schälen und in ­feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten kleiner schneiden.
2.
Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Öl in der Pfanne erhitzen. Porree, Zwiebel, Knoblauch und Tomaten darin kurz andünsten. Crème fraîche und 100–150 ml Nudelkochwasser einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Die Nudeln abgießen, in die Pfanne geben und mit der Soße mischen. Mit Petersilie, Mandeln und Chili­flocken bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 650 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 81 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved