close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schwedisches Lachsgratin

Aus kochen & genießen 13/2009
4
(13) 4 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 150 g   tiefgefrorene küchenfertige Garnelen  
  • 3 EL   Butter oder Margarine  
  • 2 EL   Mehl  
  • 300 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 100 g   Schlagsahne  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 2-3 EL   Zitronensaft  
  • 1 EL   Honig  
  • 1 EL   mittelscharfer Senf  
  • 4   Lachsfilets (à ca. 150 g) 
  • 2 (ca. 700 g)  Salatgurken  
  • 3 Stiel(e)   Dill  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Garnelen bei Zimmertemperatur auftauen. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Gemüsebrühe und Sahne unter Rühren zugießen. Aufkochen, 1-2 Minuten kochen lassen. Soße mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Honig und Senf abschmecken. Lachs waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gurken schälen, der Länge nach halbieren, Kerne entfernen. Gurken in Scheiben schneiden. Dill waschen, trocken schütteln, Fähnchen von den Stielen zupfen und bis auf etwas zum Garnieren, fein schneiden. Dill unter die Soße rühren. Gurken in eine gefettete Auflaufform füllen. Lachs darauflegen. Soße darübergießen und Garnelen darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten garen. Mit Dill garnieren. Dazu schmecken Salzkartoffeln
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 530 kcal
  • 2220 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved