close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Seemanns-Burger mit Wasabi-Mayo

Aus LECKER 2/2022
0
Gib die erste Bewertung ab!

Würzige Fischfrikadelle, knackiges Veggie-Topping und spicy Soße: Hier gibt’s die volle LECKER-Ladung.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 400 g   Lachsfilet (ohne Haut) 
  • 1/2 Bund   Koriander  
  • 1   Ei  
  • Saft von 1/2   Zitrone  
  • 2,5 EL   Panko (japanische Brotflocken) 
  •     Salz, Pfeffer  
  • 2 EL   Öl  
  • 50 g   Rucola  
  • 2 EL   Salat-Mayonnaise (10 % Fett) 
  • 1 Msp.   Wasabi  
  • 1 Beet   rote Shiso-Kresse  
  • 4   Burger-Brötchen  
  • 200 g   Krautsalat  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Fisch trocken tupfen, fein hacken. Koriander waschen, Blättchen abzupfen und ca. Hälfte fein hacken. Lachs mit Ei, Zitronensaft, Panko und gehacktem Koriander vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse 4 Frikadellen formen.
2.
Öl erhitzen, Frikadellen darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Rucola waschen und trocken schütteln. Mayonnaise und Wasabi verrühren. Kresse vom Beet schneiden. Brötchen waagerecht halbieren und goldbraun toasten. Auf die unteren Hälften Mayo streichen, Frikadellen daraufgeben und mit Krautsalat, Rucola, Rest Koriander und Kresse belegen. Brötchen­deckel darauflegen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 490 kcal
  • 26 g Eiweiß
  • 32 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: House of Food / Bauer Food Experts

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved