Sekt-Granité mit Ingwer

Aus LECKER-Sonderheft 4/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Zehn, neun, acht … Der Countdown läuft. Warum nicht mal mit einem Limetten-Sekt-Dessert anstoßen? Schmeckt süß, säuerlich, scharf und sagt: Das neue Jahr wird alles, nur nicht langweilig.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Stück (ca. 50 g)  Ingwer  
  • 8   Limetten  
  • Schale von 1   Bio-Limette  
  • 1 Flasche (0,75 l)  Sekt  
  • 200 g + ca. 3 EL   Zucker  
  •     Chiliflocken, Zimt  

Zubereitung

25 Minuten ( + 360 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Am Vortag Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Alle Limetten auspressen. Sekt, Ingwer, Limettenschale und -saft, bis auf 2 EL Saft für den Zuckerrand und etwas Schale für die Deko, mit 200 g Zucker in ­einem weiten Topf aufkochen. Offen ca. 3 Minuten köcheln.
2.
Ingwer-Sekt durch ein Sieb in einen sauberen Eisbehälter (mindestens 1 l Inhalt) mit Deckel gießen und offen auskühlen lassen. Dann zugedeckt mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht, einfrieren.
3.
Am nächsten Tag für den Zuckerrand Chili, 3 EL Zucker und 1–2 Prisen Zimt mischen und auf einen kleinen Teller geben. Ränder von 6–8 Gläsern (à ca. 250 ml) mit Rest Limettensaft leicht anfeuchten und in den Zucker-Mix ­tauchen. Gläser kalt stellen.
4.
Ca. 20 Minuten vor dem Servieren das Granité antauen lassen. Mit einem großen Löffel das Eis abkratzen und in die gekühlten Gläser füllen. Mit der übrigen Limettenschale bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 210 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved