Sommerlich leichter Kirsch-Ricotta-Strudel

Aus LECKER 8/2021
0
(0) 0 Sterne von 5

Cherry, cherry, Lady … Entschuldigung, aber diesen Ohrwurm werden wir einfach nicht mehr los, seit wir den knusprig-cremigen Nachtisch probiert haben.

Zutaten

Für  Stücke
  • 1/2 Packung (5 Blätter)  Filo- oder Yufkateig (Kühlregal) 
  • 250 g   Sauerkirschen  
  • 50 g   Butter  
  • 250 g   Ricotta  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 125 g   Doppelrahmfrischkäse  
  • 1 EL   flüssiger Honig  
  • 4 EL   Zucker  
  • abgeriebene Schale von 1/2   Bio-Orange  
  • 1 TL   Zimt  
  • 20 g   gemahlene Haselnüsse  
  •     evtl. Puderzucker und gehackte Haselnüsse  
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Kirschen waschen und entsteinen. Die Butter schmelzen. Ricotta, Ei, Frischkäse, Honig, Zucker, Orangen­schale und Zimt verrühren.
2.
Auf einem feuchten Tuch 1 Teigblatt mit etwas Butter bestreichen, mit ¼ der gemahlenen Haselnüsse bestreuen. 1 Teigblatt darauf­legen, den Vorgang dreimal wiederholen (das letzte Teigblatt pur lassen). Die Ricottamasse daraufgeben, dabei rundherum 6 cm Rand lassen. Die Kirschen da­rauf verteilen.
3.
Kurze Seiten des Teigs nach innen klappen, Strudel mithilfe des Tuchs aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit Rest Butter bestreichen. Im heißen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker und Nüssen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 280 kcal
  • 8 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved