Spinat-Toast-Muffins

Aus LECKER 9/2020
4
(1) 4 Sterne von 5
Spinat-Toast-Muffins Rezept

Pssst, hier wurde gar kein Teig geknetet, sondern ein bisschen mit Toastbrot getrickst. Ist ja auch egal, wenn das Ergebnis so herrlich schmatzig und würzig schmeckt. Die gesparte Zeit nutzen wir, um eine Runde Aperitif auszuschenken.

Zutaten

Für Stück
  • 150 TK-Blattspinat 
  •     Butter 
  • 4   Sandwichbrotscheiben 
  • 100 Feta 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 1   Ei 
  • 20 Pinienkerne 
  •     Salz, Pfeffer, Muskat 
  •     Papierbackförmchen 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Spinat bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Ein Muffinblech fetten. Rinde von den Brotscheiben schneiden und einzeln mit einer Teigrolle dünner ausrollen. In die Mulden des Muffinblechs drücken.
2.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: siehe Hersteller). Den Feta zerbröseln. Spinat ausdrücken. Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Spinat, Ei sowie Pinienkernen mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwa die Hälfte Feta untermischen.
3.
Die Spinatmasse in die Toastmulden verteilen. Rest Feta da­rüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 25–30 Minuten backen. Evtl. in Papierbackförmchen anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved