Süßkartoffel-Flammkuchen mit Harissacreme

Aus LECKER 11/2014
3.63158
(19) 3.6 Sterne von 5

Für den Mädels- oder Filmabend. Wer beim Flammkuchen mal etwas anderes wagt, wird bei dieser Kombination garantiert nicht enttäuscht. Da sind sich alle einig.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Packung   (260 g) frischer Flammkuchenteig (ca. 40 x 24 cm; Kühlregal)  
  • 300 g   saure Sahne  
  • 2 EL   Harissa (arabische Gewürzpaste; Tube) 
  •     Salz  
  • 2   rote Zwiebeln  
  • 1–2 (ca. 300 g)  Süßkartoffeln  
  • 3–4 Stiel(e)   glatte Petersilie  

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen und bei Raumtemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 250 °C/Umluft: 225 °C/Gas: s. Hersteller).
2.
Für die Creme saure Sahne und Harissa verrühren. Mit Salz abschmecken. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Süßkartoffeln schälen, waschen und in sehr dünne Scheiben ­hobeln oder schneiden.
3.
Teig entrollen und mit dem Backpapier auf ein Backblech legen. Mit Harissacreme bestreichen und mit Süßkartoffeln und Zwiebeln belegen.
4.
Im heißen Backofen 10–12 Minuten backen. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Flammkuchen mit Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 360 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved