Süsskartoffel-Schupfnudeln mit Sauerkraut

Süsskartoffel-Schupfnudeln mit Sauerkraut Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 2   Süßkartoffeln (ca. 700 g) 
  • 1 Glas (720 ml)  Sauerkraut 
  • 1   rote Chilischote 
  • 1   Vanilleschote 
  • 1   Zwiebel 
  • 4–5 EL  Öl 
  • 50 ml  trockener Weißwein 
  • 200 ml  Gemüsebrühe 
  • 4 EL  Agavendicksaft + zum Abschmecken 
  • 1/4 TL  gemahlener Kreuzkümmel 
  • 3   Fäden Safran 
  • 50 getrocknete Cranberrys 
  • 100 Seidentofu 
  • 1 TL  Zimt 
  • 150 Mehl 
  • 140 Speisestärke 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 200 ml  Haferdrink 
  • 175 Räuchertofu 
  • 2 EL  Sojasoße 
  •     Mehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Süßkartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde garen.
2.
Inzwischen Sauerkraut abtropfen lassen. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden, mit dem Messerrücken Mark herauskratzen.
3.
Zwiebel schälen und würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin ca. 3 Minuten andünsten. Sauerkraut dazugeben und kurz mit andünsten. Wein und Brühe angießen. 4 EL Agavendicksaft, Kreuzkümmel, Safran, Chili, Vanilleschote und -mark dazugeben, einmal aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
4.
3–4 Minuten vor Ende der Garzeit Cranberrys dazugeben und mitköcheln lassen, vom Herd nehmen.
5.
Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und ca. 20 Minuten auskühlen lassen. Süßkartoffeln pellen, in grobe Stücke schneiden und pürieren. Seidentofu ebenfalls pürieren und mit dem Zimt zu den Süßkartoffeln geben.
6.
Mehl und Stärke dazugeben, mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem homogenen Teig verkneten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche aus dem Teig 4 Rollen/Stränge formen.
7.
Jede Rolle in 3–4 cm lange Stücke schneiden und mit mehlierten Händen in Form rollen.
8.
In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen, Hitze herunterschalten. In 2–3 Portionen Schupfnudeln im leicht siedenden Salzwasser in 5–7 Minuten garen. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.
9.
2–3 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Schupfnudeln darin unter Wenden 4–5 Minuten anbraten.
10.
Vanilleschote aus dem Sauerkraut nehmen und erneut erhitzen. Haferdrink dazugießen, aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Sauerkraut mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken.
11.
Tofu in feine Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Tofuwürfel darin unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten. Mit Sojasoße ablöschen. Tofuwürfel aus der Pfanne nehmen. Schupfnudeln und Sauerkraut auf Tellern anrichten.
12.
Tofuwürfel darüberstreuen und nach Belieben mit Minze garnieren.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 790 kcal
  • 3310 kJ
  • 19g Eiweiß
  • 18g Fett
  • 135g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved