Teppanyaki Grill – Auf den Spuren asiatischer Kochkunst

Ein Teppanyaki Grill gehört in vielen asiatischen Küchen zu einem Küchengerät, das fast täglich eingesetzt wird. Auf der heißen Edelstahlplatte lassen sich Gemüse und Fleisch schonend, fettarm und in besonders kurzer Zeit grillen. In unserem Ratgeber bringen wir dir die Vor- und Nachteile dieser Garmethode näher, und helfen dir beim Kauf eines Teppanyaki Grills.

Fleisch wird auf Teppanyaki Grill gegrillt
Auf einem Teppanyaki Grill lassen sich Fleisch und Gemüse besonders schonend grillen., Foto: iStock/cclickclick
Inhalt
  1. Teppanyaki Grill – Fettarmes Kochen in Gesellschaft von Freunden
  2. Wie finde ich den besten Teppanyaki Grill?
  3. Was kann ich mit einem Teppanyaki Grill machen?
  4. Welche Gerichte kann ich auf einem Teppanyaki Grill gut zubereiten?
  5. Was kostet ein Teppanyaki Grill?
  6. Besonders leckere Teppanyaki Grill-Ideen
  7. Fazit – Es gibt nicht den besten Teppanyaki Grill
 

Teppanyaki Grill – Fettarmes Kochen in Gesellschaft von Freunden

Auf den ersten Blick wird allein der Name Teppanyaki für dich sehr exotisch klingen, und dich vielleicht an ferne Länder erinnern. So leitet sich der Name Teppanyaki aus dem japanischen Wort „teppan“ (Eisenplatte) und dem Wort „yaki“ (gegrillt) ab. Und genau das ist es auch, eine heiße Eisen- oder Edelstahlplatte, auf der du grillen kannst. Teppanyaki Grills gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preisklassen. Es gibt sowohl portable elektrische Teppanyaki Grills als auch Teppanyaki Grills für den Outdoor Einsatz. Allgemein haben alle Geräte folgende Vorteile:

  • Schneller Garprozess durch direkten Kontakt des Bratgutes mit der Grillfläche
  • Konstant gehaltene Temperatur verhindert unkontrolliertes Anbrennen
  • Hohe nutzbare Bratfläche
  • Mehr Vitamine und Nährstoffe durch kürzere Garzeiten
  • Weniger Aufwand, da kein zusätzliches Kochgeschirr nötig ist

Dennoch gibt es ein paar kleine Nachteile. Den hervorragenden Aromen kurz gebratener Speise zu trotz, kannst du mit den ausgetretenen Flüssigkeiten nicht weiterkochen. Kurz die Bratkartoffeln im Bratenfett schwenken, oder eine lecke Soße daraus kochen, ist nicht möglich.

 

Wie finde ich den besten Teppanyaki Grill?

Den „besten“ Grill gibt es nicht. Für jeden Einsatzzweck bietet sich ein anderer Teppanyaki Grill an. Es gibt elektrische Teppanyaki Grills für zuhause, als auch Teppanyaki Grills für den Einsatz auf deinem Gasgrill im Garten oder auf dem Balkon. Gerne möchten wir dir einige unserer Favoriten aus den unterschiedlichen Bereichen vorstellen.

Russell Hobbs Grill Teppanyaki Fiesta

Der Russell Hobbs Teppanyaki Tischgrill Fiesta ist das ideale Gerät für den (fast) täglichen Einsatz. Auf der groß dimensionierten Grillfläche von 25 x 45 cm kannst du etwas für deine ganze Familie zubereiten. Das integrierte Heizelement mit 2400 Watt heizt die antihaftbeschichtete Grillplatte besonders schnell auf, und lässt sich nach dem Essen leicht in der Spülmaschine reinigen. Der ideale Teppanyaki Grill für dein Zuhause.

  • Heizsystem mit 2400 Watt
  • Grillfläche: 25 x 45 cm
  • Herausnehmbare, antihaftbeschichtete Grillfläche
  • Variable Temperaturregelung bis 250 Grad Celsius

TechniSat Edelgrill M1500TS Teppanyaki

Bei dem TechniSat Edelgrill M1500TS Teppanyaki handelt es sich um ein professionelles Kochgerät aus dem höheren Preisbereich. Dank präziser Temperaturregelung bis 250 Grad Celsius und der großzügig dimensionierten Grillfläche kannst du auch aufwendige Gericht für zwei bis vier Personen leicht umsetzen. Dank planer Grillfläche ist die nachträgliche Reinigung besonders einfach.

  • Heizsystem mit 1500 Watt
  • Grillfläche: 41cm x 21,4 cm
  • Sandwichstahl sorgt für eine besonders gute Wärmeverteilung
  • Präzise Temperaturregelung bis 250 Grad Celsius

AMT Gastroguss GN 1/1 Mehrzweck - Backplatte (Wendeplatte) mit Saftrinne

Die AMT Gastroguss GN 1/1 Mehrzweck - Backplatte (Wendeplatte) mit Saftrinne bietet dir maximale Flexibilität. Die Aluguss-Platte mit hochwertiger Lotan® Anihaft-Beschichtung ermöglicht dir fettfreies Braten und Garen. Du legst sie einfach auf dein Kochfeld und kannst direkt loslegen. Selbstverständlich ist die sowohl für Ceran- und Gaskochfelder, als auch Induktionskochfelder geeignet.

  • Ohne Heizsystem – wird direkt auf die Herdplatte gelegt
  • Grillfläche: 53 x 32,5 cm
  • Hochwertiger Aluguss mit Lotan® Antihaft-Beschichtung
  • Für alle Herdarten geeignet

 

Was kann ich mit einem Teppanyaki Grill machen?

Ein Teppanyaki Grill ist der Inbegriff des japanischen Grillens. Fisch, Fleisch und Gemüse wird auf einer heißen Stahl-, Edelstahl oder Gussplatte gegrillt und vor den Gästen zubereitet. Eine exakte Temperatursteuerung und die plane Oberfläche der Grillplatte ermöglicht dir den Garpunkt deiner Speisen zuverlässig zu treffen. Und das direkt im Beisein deiner Gäste, denn ein Teppanyaki Grill steht traditionell neben oder direkt auf dem Tisch. Es handelt sich um eine (fast) fettfreie, schonende und schnelle Zubereitungsmethode. Ein Teppanyaki Grill ähnelt einem heißen Stein. Mit dem Unterschied, dass du die Temperatur genau regeln kannst. Dadurch lässt sich der Garpunkt genau treffen. Du erhältst kross gebratene Steaks mit dem optimalen Garpunkt und knackiges Gemüse. Alles wird zusammen auf einer großen Grillplatte zubereitet.

 

Welche Gerichte kann ich auf einem Teppanyaki Grill gut zubereiten?

Konstruktionsbedingt eignet sich ein Teppanyaki Grill besonders für kurzgebratene Speisen. Durch die plane Oberfläche wird die Hitze direkt auf das Bratgut übertragen, also ideal für alle kurz gebratene Fleisch und Fischgerichte. Hinzu kommt, dass du mit wenig bis gar keinem Fett auskommst. Die Kombination aus wenig Fett und kurzen Bratzeiten ermöglicht, dass mehr Vitamine und Nährstoffe im Fleisch bleiben. Das macht den Teppanyaki Grill zu einer besonders schnellen und schonenden Zubereitungsmethode.

 

Was kostet ein Teppanyaki Grill?

Bereits für knapp 50 € bekommst du einen guten und funktionalen portablen Teppanyaki Grill für zuhause. Diesen kannst du direkt an die Steckdose anschließen und sofort loslegen. Auch ein einfacher Teppanyaki Grill Platte für den Outdoor Einsatz liegt in diesem Preisbereich. Natürlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Für ein eingebautes Teppanyaki Element, das du neben deinem Kochfeld einsetzen kannst, werden je nach Hersteller schon einmal 2000 bis 3000 € fällig.

 

Besonders leckere Teppanyaki Grill-Ideen

Auf einem Teppanyaki Grill lassen sich viele unterschiedliche Gerichte zaubern. Wie wäre es denn mit:

Kross angebratene Rumpfsteaks mit einer Oliven-Brot-Kruste

Oder als Abwandlung eines Gerichtes für einen heißen Stein

Obst und Gemüse heiß gegrillt

Vielleicht ist dieses aber noch besser

Scharfes Limetten-Hähnchen mit Couscous-Salat

 

Fazit – Es gibt nicht den besten Teppanyaki Grill

Ja, es stimmt, den besten Teppanyaki Grill gibt es nicht. Der Beste für dich ist der, der deinen persönlichen Vorstellungen am nächsten kommt. Für viele wird sich ein portabler Teppanyaki Grill am meisten eignen. Diese lassen sich schnell und leicht aufstellen, bieten gute Bratergebnisse, und sind relativ kostengünstig. Besonders unser eigener Favorit, der Russell Hobbs Teppanyaki Tischgrill Fiesta, bietet die alles für einen geselligen Grillabend mit Freunden oder deiner Familie. Selbst bei 2400 Watt Leistung brennt auf der antihaftbeschichteten Grillplatte nichts an, und die herausnehmbare Grillplatte stellst du nach dem Essen einfach in die Spülmaschine. Ob dieser für deinen Einsatzzweck geeignet ist, musst du selbst entscheiden.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved