Versunkenes Pflaumen-Zimt-Küchlein

Aus LECKER 9/2021
4
(2) 4 Sterne von 5

Macht nichts, wenn sich jemand in der Küche schon am Steinobst bedient hat. Der Buttermilch-Zimt-Kuchen kommt mit nur zehn Früchten aus.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Stücke
  • 10   Pflaumen  
  • 1 EL + 125 g   Zucker  
  • 2 EL   Amaretto (Mandellikör) 
  • 2 EL   Zitronensaft  
  • etwas + 125 g   weiche Butter  
  •     Zimt  
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 250 g   Mehl  
  • 50 g   zarte Haferflocken  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 175 g   Buttermilch  
  • 1 - 2 EL   Mandelblättchen  

Zubereitung

75 Minuten ( + 60 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Mit 50 g Zucker, Amaretto und Zitronensaft mischen. Zugedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen.
2.
Pflaumen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Für den Teig 125 g weiche Butter mit 75 g Zucker und 1 TL Zimt cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Hälfte Haferflocken und Backpulver mischen. Mit dem ­gezogenen Pflaumensaft und Buttermilch unter die Eier-Zucker-Creme rühren. Teig in eine gefettete Springform (22 cm Ø) füllen und glatt streichen.
3.
Pflaumen mit den Schnittflächen nach unten auf den Teig legen. Mit Mandeln und Rest Haferflocken bestreuen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Ofen nehmen. 1 EL Zucker und ¼ TL Zimt mischen, den noch heißen Kuchen damit bestreuen. Auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 290 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Are Media Syndication

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved