Vielschichtig beeindruckende Baklava-Torte

Aus LECKER-Sonderheft 2/2020
0
(0) 0 Sterne von 5
Vielschichtig beeindruckende Baklava-Torte Rezept

Da kommt einfach zusammen, was zusammengehört: würzig getränkter Rührteig, fruchtige Aprikosen, erfrischende Creme. So feiert man den Honeymoon im Alltag

Zutaten

Für Stücke
  • 300 Butter 
  • 200 g + 1 EL  Zucker 
  •     Salz 
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 500 Skyr (isländische Milchcreme) 
  • 250 Mehl 
  • 2 TL  Backpulver 
  • 80 Pistazien 
  •     gemahlener Zimt und Kardamom 
  • 1 Packung  Strudelteig (300 g; Kühl­regal)  
  • 150 getr. Softaprikosen 
  • 75 g + 1 EL  flüssiger Honig (z. B. Akazienhonig) 
  •     Backpapier 

Zubereitung

120 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
nicht ganz ohne
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160 °C / Gas: s. Hersteller). Eine Springform (18 cm Ø; mind. 10 cm hoch) fetten. Für den Teig 250 g weiche Butter, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Erst nacheinander die Eier, dann 100 g Skyr unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in der Form glatt streichen und im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 50 Minuten backen, dabei evtl. nach ca. 30 Minuten abdecken. Herausnehmen und auskühlen lassen.
2.
Für die Strudelböden 40 g Pistazien fein mahlen. Mit 1 EL Zucker, je 1⁄2 TL Zimt und Kardamom mischen. 50 g Butter schmelzen. 14 Strudelteigkreise (à ca. 17 cm Ø) zuschneiden. Dafür Teigrolle entrollen, dabei die Blätter aufeinanderliegen lassen. Einen 17–18 cm breiten Streifen mit der Küchenschere abschneiden (Rest Teig anderweitig verwenden) und quer halbieren. Alle (14 Stück) aufeinanderlegen und die Ecken mit der Schere so abrunden, dass die Blätter etwa rund sind (muss nicht exakt sein!).
3.
Je 2 Strudelteigkreise mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Butter bestreichen. Jeweils mit 1⁄2 EL Pistazien-Zucker bestreuen. Schicht wiederholen, bis Strudelteigkreise und Pistazien-Zucker aufgebraucht sind. Im heißen Ofen (E-Herd: 180 °C / Umluft: 160 °C / Gas: s. Hersteller) ca. 12 Minuten backen.
4.
Für Sirup und Püree Aprikosen, 1⁄2 l Wasser, 75 g Honig, je 1⁄2 TL Zimt und Kardamom auf­kochen. Ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Abtropfen lassen, dabei den Sirup auffangen (ca. 250 ml). Die Aprikosen mit 125 ml Sirup pürieren, den übrigen Sirup auf etwa 75 ml einkochen.
5.
40 g Pistazien hacken und auf einen Teller geben. Kuchen aus der Form lösen und zweimal waagerecht durchschneiden. Kuchenböden am Rand mit dem übrigen Sirup ­bepinseln und in die Pistazien drücken. Untersten Kuchenboden auf eine Platte legen. Mit der Hälfte des Aprikosenpürees be­streichen. 1 mehrschichtigen Strudelboden darauf­setzen. 400 g Skyr glatt rühren und etwa ein Drittel davon auf den Strudel­boden geben. Mittleren Kuchenboden da­rauflegen, ebenso mit Püree bestreichen und Strudel­boden belegen, Skyr darauf­geben. Mit ­dem Kuchendeckel abschließen, Rest Skyr da­raufstreichen. Mit übrigen gehackten Pistazien bestreuen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Zum Servieren die Torte mit 1 EL Honig beträufeln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 520 kcal
  • 12 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved