Vogelberger Salzekuchen

0
(0) 0 Sterne von 5
Vogelberger Salzekuchen Rezept

Zutaten

  • 175 ml  Milch 
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe 
  • 250 Mehl 
  • 250 Weizenmehl (Type 1050) 
  •     Salz 
  • 100 ml  Öl 
  • 150 Zwiebeln 
  • 1 EL  Buter oder Margarine 
  • 1 Bund  Petersilie 
  • 200 geräucherter durchwachsener Speck 
  • 1 kg  gekochte Kartoffeln (vom Vortag) 
  • 2   Eier 
  • 500 Magerquark 
  • 2 (à 200 g)  Becher Schmand 
  •     Kümmel 
  •     Fett das Backblech 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Für den Teig Milch und 175 ml Wasser erwärmen. Hefe darin auflösen. Mehl und etwas 1/2 Teelöffel Salz in eine Schüssel geben. Öl und Hefemischung mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten.
2.
Anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Inzwischen für den Belag Zwiebeln schälen, würfeln und im heißen Fett glasig dünsten.
3.
Petersilie waschen und hacken. Speck in kleine Würfel schneiden. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein stampfen. Mit Eiern, Quark, Schmand, Zwiebeln, Petersilie und der Hälfte Speck vermischen.
4.
Mit Salz und Kümmel würzen. Hefeteig nochmals durchkneten und auf einem gefetteten Backblech (ca. 35x40 cm) ausrollen. Kartoffelmasse darauf verteilen. Mit restlichen Speckwürfeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten backen.
5.
Ergibt ca. 12 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

  • 520 kcal
  • 2180 kJ
  • 16g Eiweiß
  • 30g Fett
  • 45g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved