Wichtelige Kürbis-Ravioli

Aus LECKER 12/2021
0
Gib die erste Bewertung ab!

So flott auf dem Tisch, hat da doch wer geholfen? Die Ricotta-Ravioli kommen frisch aus dem Kühlregal, Spekulatius-Crunch sorgt für ein festliches Topping.

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 1   kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg) 
  • 2   rote Zwiebeln  
  • 750 g   Ravioli (Kühlregal; z. B. Spinat-Ricotta) 
  •     getrockneter Thymian, Salz, Pfeffer  
  • 3 EL   Olivenöl  
  • 600 ml   Gemüsebrühe oder -fond (Glas) 
  • 80 g   Butter  
  • 2 Stiele   glatte Petersilie  
  • 6   Gewürz-Spekulatius  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Kürbis waschen und halbieren. Kerne und faseriges Fleisch entfernen. Hälften vierteln und in ca. 1/2 cm ­dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
2.
Ravioli, Kürbis, Zwiebelringe, 1TL Thymian, etwas Salz, Pfeffer und Öl mischen. Alles in eine flache ofenfeste Form (ca. 25 x 30 cm) geben. Brühe angießen. Butter in kleinen Stücken darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 25–30 Minuten garen.
3.
Petersilie waschen und die Blätter kleiner schneiden. Spekulatius zerkrümeln und ca. 5 Minuten vor Garzeit­ende über die Kürbis-Ravioli streuen. Zum Servieren mit der Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 560 kcal
  • 26 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Marina Jerkovic

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved