Zucchini-Risotto mit Hähnchenkeulen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 8   Hähnchenunterkeulen (à ca. 100 g)  
  • 500 g   Zucchini  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1   Chilischote  
  • 1   Stiel Rosmarin  
  • 3 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 200 g   Risotto-Reis  
  • 100 ml   Weißwein  
  • 750 ml   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 2 EL   geriebener Parmesankäse  
  •     Petersilie und Zitrone zum Garnieren 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Keulen waschen und trocken tupfen. Zucchini putzen, waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, in Spalten schneiden. Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken. Chili längs einritzen, entkernen, fein hacken. Rosmarinnadeln vom Stiel streifen. Öl erhitzen. Keulen darin zunächst rundherum goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf die Fettpfanne des Backofens legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten garen. Knoblauch, Chili, Zwiebelspalten, Zucchini und Reis im Bratfett andünsten. Mit etwas Salz würzen und mit Weißwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, Brühe zufügen. Mit Rosmarin würzen und ca. 20 Minuten garen. In Abständen umrühren. Kurz vor dem Servieren Parmesan unterrühren. Nochmals abschmecken. Risotto mit Petersilie und Zitrone garniert und Hähnchenkeulen auf Tellern anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 590 kcal
  • 2470 kJ
  • 37 g Eiweiß
  • 28 g Fett
  • 43 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved