Apfel-Eierkuchen

Aus LECKER 3/2010
4
(7) 4 Sterne von 5
Apfel-Eierkuchen Rezept

Zutaten

Für Portionen
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 1/2 Milch 
  • 4 EL  Zucker 
  •     Salz 
  • 200 Mehl 
  • 1 Päckchen  Vanille-Puddingpulver 
  • 1/2 TL  Backpulver 
  • 3   säuerliche Äpfel (z. B. Cox Orange) 
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 3–4 EL  Butterschmalz 
  • 1 TL  Zimt 

Zubereitung

60 Minuten
einfach
1.
Eier, Milch, 2 EL Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts kurz aufschlagen. Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen, nach und nach zugeben und alles glatt rühren. Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen.
2.
Inzwischen die Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher entkernen. Äpfel in Scheiben schneiden und in Zitronensaft wenden.
3.
Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne (ca. 20 cm Ø) erhitzen. Ca. 1 Suppenkelle Teig hineingeben. Kurz stocken lassen, dann 3 Apfelscheiben darauflegen. Ca. 3 Minuten backen, bis die Unterseite braun wird.
4.
Pfannkuchen wenden, 2–3 Minuten zu Ende backen. Fertige Pfannkuchen warm stellen. Aus dem restlichen Teig und den Apfelscheiben 7 weitere Pfannkuchen ebenso zubereiten. Zimt und 2 EL Zucker mischen und zu den Pfannkuchen reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 250 kcal
  • 9 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved