Bang-boom-Bananabread

Aus LECKER 1/2018
0
(0) 0 Sterne von 5
Bang-boom-Bananabread Rezept

Kerniges Powerfood – danach ist das Ziel nicht weniger als die Weltherrschaft

Zutaten

Für Stücke
  • 140 Kokosöl 
  • 200 Dinkelmehl (Type 630) 
  • 125 Pekannüsse 
  • 1 EL  Speisestärke 
  • 1 TL  Natron 
  •     Salz, Zimt 
  • 2   Äpfel (à 150 g; z. B. Elstar) 
  • 2   reife Bananen (à ca. 200 g) 
  • 100 ml  Mandelmilch 
  • 150 brauner Zucker 
  • 1 EL  brauner Zucker 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Kokosöl schmelzen und eine Kastenform (25 cm lang; ca. 1,7 l Inhalt) mit etwas davon dünn einölen, mit Mehl ausstäuben. Pekannüsse grob hacken. 200 g Mehl, Stärke, Natron und 1 Prise Salz mischen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Bananen schälen und mit einer Gabel fein musen. Bananen, Kokosöl, bis auf 2 TL, Mandelmilch und 150 g Zucker verrühren. Erst die Mehlmischung und dann Äpfel und Pekannüsse, bis auf 1 EL, unter den Teig rühren.
2.
Teig in die Form füllen, glatt streichen. Rest Kokosöl, 1⁄4 TL Zimt und 1 EL Zucker mischen. Auf dem Kuchen verteilen. Rest Pekannüsse daraufstreuen. Im heißen Backofen 50–60 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, dann stürzen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

15 Stücke ca. :
  • 250 kcal
  • 3g Eiweiß
  • 14g Fett
  • 27g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved