Bateta Nu Shaak Kartoffel-Curry mit Tamarinde

Aus LECKER-Sonderheft 1/2021
5
(1) 5 Sterne von 5

Eintöpfe gibt es zahlreich in Südasien. In Gandhis Heimat isst man sie pikant, süß und sauer dank Tamarindenpaste.

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge) 
  • 4 EL   Öl  
  • 1 EL   Masala-Gewürzmischung  
  •     gem. Kreuzkümmel, Salz, Zucker (z.B. Kokosblütenzucker) 
  • 1   reife Mango (oder 200g TK-Mango-Fruchtfleisch) 
  • 1 - 2 EL   Limettensaft  
  • ca. 2 TL   Tamarindenpaste  
  • 6 - 8 Stiele   Koriander  

Zubereitung

35 Minuten
ganz einfach
1.
Für das Curry Kartoffeln gründlich waschen (oder ­schälen und waschen) und halbieren. Öl in einem Topf erhitzen. Masala darin kurz anrösten. Kartoffeln zugeben, kurz mitbraten. Mit 500 ml Wasser ablöschen. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln.
2.
Für den Mangodip inzwischen Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden (gefrorenes Fruchtfleisch auftauen lassen) und pürieren. Mit ½ TL Kreuzkümmel, Limettensaft und Salz abschmecken.
3.
Etwa 4 Kartoffelhälften aus dem Curry nehmen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Mit Tamarindenpaste und ca. 2 TL Zucker wieder in den Topf rühren. Aufkochen, mit Salz abschmecken. Koriander waschen und trocken schütteln, zerzupfen und über das Curry streuen. Mangodip zum Curry servieren. Dazu passt Fladenbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 270 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 37 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved