Redaktionsleitung

Birte Wloka

Ein Praktikum bei kochen & genießen führte Birte 2001 nach dem Studium als Quereinsteigerin in die Food-Welt. Das Faible fürs Kochen und Backen wurde ihr von der Oma vererbt, in den Neunzigern vertiefte Birte ihre Leidenschaft fürs Kochen als passionierte Alfredissimo-Zuschauerin. Heute liebt sie es, Party- und Brunch-Büffets zu planen und spritzige Drinks zu mixen. Seit 2009 teilt sie ihr Küchen-Know-how hier bei LECKER.de.

Birte Wloka
Foto: LECKER.de

Für leckeres Essen konnte ich mich schon immer begeistern. Das Faible fürs Kochen und Backen wurde mir höchstwahrscheinlich vererbt, so richtig Klick gemacht hat es dann Mitte der Neunzigerjahre beim exzessiven Schauen der Kochshow „Alfredissimo“. Gnocchi, Risotto und Co. - alle TV-Rezepte wurden direkt nachgekocht. Deshalb war ich mehr als begeistert, als ich nach meinem Studium der Allgemeinen Dokumentation einen Praktikumsplatz im Food-Bereich ergattern konnte. Von da an ging es bis heute in diesem Bereich als Online-Redakteurin und Redaktionsleiterin weiter.

Bei LECKER.de bin ich von Anfang an dabei und kümmere mich dort seit 2020 als Managing Editor um kulinarische Themen und Trends, den Redaktionsplan, Suchmaschinen-Optimierung und die Team-Organisation.

Privat liebe ich es, für Freunde und die Familie zu kochen. Meine große Leidenschaft ist das Planen von Party- und Brunch-Büffets. Dafür durchstöbere ich mit Begeisterung stundenlang diverse Pinterest-Boards und die Rezept-Datenbank von LECKER.de.

Mein Lieblingsrezept auf LECKER:

Das ist ganz klar unser Süßkartoffel-Flammkuchen mit Harissa-Creme! Eine Handvoll Zutaten, 25 Minuten Zubereitungszeit und eine Prise Raffinesse sind für mich ein unschlagbares Argument. Der Flammkuchen ist das perfekte Blitz-Abendessen und ein guter Snack, wenn Freundinnen und Freunde auf einen Drink vorbei kommen. Unbedingt ausprobieren!

Mein ultimativer Küchen-Hack:

Ich liebe Eiskaffee. Für den Fall, dass es schnell gehen soll, friere ich im Sommer Espresso oder Kaffee in Eiswürfelformen ein. Die gebe ich dann bei Bedarf in ein Glas, gieße aufgeschäumte Milch dazu, fertig!

Diese 3 Lebensmittel habe ich immer da:

Haferflocken, Sojasoße, Tahin

Mein größter Kochunfall:

Den einen Kochunfall gibt es eigentlich nicht. Aber auch nach 10 Jahren unterschätze ich immer wieder die Hitzeentwicklung meines Gasherdes und löse deshalb regelmäßig den Feuermelder im Flur aus.