Chicken Masala - Rezept für das würzige Curry

Chicken Masala - Rezept für das würzige Curry
Mit unserem Rezept kannst du Chicken Masala ganz leicht selber machen , Foto: Food & Foto Experts

Indisch angehaucht und mit vielen köstlichen Gewürzen kommt unser Rezept für Chicken Masala daher. Bekoche deine Liebsten und verwöhne sie mit einem würzigen Curry der besonders exotischen Art. Wie aus den Zutaten wie Ingwer, Garam Masala und Kreuzkümmel Chicken Masala wird, erklären wir dir hier. 

 

Chicken Masala - Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 Bund Koriander
  • 3 Stiele Minze
  • 1 Stück (ca. 1,5 cm) frischer Ingwer
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 1/2 EL Kreuzkümmel
  • 2 TL Salz
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 1/2 EL Garam Masala, indische Gewürzmischung
  • 200 g Vollmilch–Joghurt
  • 650 g Hähnchenfilet
  • 1 Banane (ca. 150 g)
  • 1 Dose (850 ml) Tomaten
  • 50 ml Kokosmilch
  • 2–3 EL flüssiger Honig
  • 1/2 EL Kurkuma
  • 2 TL Tandoori Würzmischung Chilipulver
  • Limettenspalten zum Garnieren
  • Backpapier
 

Chicken Masala - Schritt 1:

Ingwer für Chicken Masala schälen und zerkleinern
Geschält und zerkleinert sorgt Ingwer im Chicken Masala für angenehme Schärfe, Foto: Food & Foto Experts

Für die Marinade Knoblauch schälen und fein hacken. 1 Bund Koriander waschen, trocken schütteln und hacken. Minze waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Knoblauch, Ingwer, Minze, Koriandergrün, 1 EL Olivenöl, 1 EL Kreuzkümmel, 1 TL Salz, Oregano, Garam Masala und 100 g Joghurt verrühren.

 

Chicken Masala - Schritt 2:

Chicken Masala - Marinade am Hähnchenfleisch verteilen
Die Marinade gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen, Foto: Food & Foto Experts

Fleisch waschen, trocken tupfen und würfeln. Fleisch und Marinade in einer Schüssel gut vermengen. Fleisch anschließend mit der Marinade auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.

 

Chicken Masala - Schritt 3:

Soße für Chicken Masala zubereiten
Banane zerdrücken und zusammen mit Tomaten und Co. in den Topf geben, Foto: Food & Foto Experts

Für die Soße 1/2 Bund Koriander waschen, trocken schütteln, einige Blättchen zum Garnieren zur Seite legen. Restliche Blätter hacken. Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken. 4 EL Olivenöl, Tomaten, 100 g Joghurt und Banane in einen weiten Topf geben und aufkochen. Tomaten mit einem Pfannenwender zerkleinern und bei schwacher Hitze 8–10 Minuten köcheln lassen. 1 TL Salz und Kokosmilch zufügen, nochmals aufkochen.

 

Chicken Masala - Schritt 4:

Chicken-Fleisch in die Soße geben
Das gebackene Fleisch in die Soße geben, Foto: Food & Foto Experts

Fleisch vom Backblech mit der Marinade direkt in die Soße geben. Mit 1/2 EL Kreuzkümmel, Honig, Kurkuma, Tandoorigewürz und Chilipulver abschmecken. Nochmals aufkochen und Koriandergrün untermischen. Mit zur Seite gelegtem Koriandergrün anrichten und Limettenspalten anrichten.

Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden
Pro Portion ca. 1800 kJ, 430 kcal

 

Chicken Masala - die einmalige Gewürzmischung

Indische Gerichte leben von den landestypischen Gewürzen. Im Chicken Masala werden gleich zwei bekannte Gewürzmischungen verwendet: Garam Masala - eine köstliche Komposition aus Kardamom, Pfeffer, Kümmel und Koriander, und Tandoori-Würzmischung mit Chili Koriander und Kreuzkümmel. Vor allem zum Marinieren von Fleisch wird in Indien oft Tandoori-Gewürzmischung verwendet.

 

Chicken Masala - typisch indisch?

Auch wenn der Name indisch klingt - Chicken Masala ist ein Gericht, das eher aus der Not geboren wurde. Und zwar nicht in Indien, sondern in Großbritannien. Dort hat ein Koch mit indischen Wurzeln kurzerhand versucht, indische und britische Vorlieben in einem Gericht zu vereinen. Da Briten Fleisch gern in einer Bratensoße (Gravy) genießen, kreierte der Koch eine Soße, die stark an Tomatensuppe erinnert, würzte sie mit typisch indischen Gewürzen, und fügte das Fleisch einfach hinzu.

 

Was schmeckt zu Chicken Masala?

Chicken Masala mit Naan Brot
Schmeckt prima zu Chicken Masala: Naan-Brot, Foto: Food & Foto Experts

Chicken Masala erinnert optisch an einen Eintopf oder an eine Suppe. Welche Beilage die Flüssigkeit am besten aufnimmt? Da gibt es gleich zwei leckere Möglichkeiten: Serviere zum Beispiel Reis. Dieser nimmt nicht nur prima Soße auf, sondern passt auch geschmacklich hervorragend zu dem sehr aromatischen Gericht. Eine weitere köstliche Beilage ist Naan-Brot. Dieses lässt sich prima in die Soße dippen. Ein Rezept, wie du Naan-Brot selber machen kannst, gibt's hier >>>

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved