Cremige Zwiebelsuppe Für Heulsusen

Aus LECKER 10/2020
3.6
(10) 3.6 Sterne von 5

Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern gutem Geschmack. Denn für das leckere Süppchen mit Sahne, Cidre, Apfelwürfeln lohnt sich all das Zwiebelschnippeln und Tränenvergießen.

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   ausgelöstes Kasselerkotelett  
  • 2 EL   Öl  
  • 500 g   Zwiebeln  
  • 1 EL   Butter  
  • 2 EL   Öl  
  • 1 EL   Butter  
  • 2 EL   Mehl  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 150 ml   Cidre  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 1   Apfel (z. B. Elstar) 
  •     Salz und Pfeffer  

Zubereitung

45 Minuten
ganz einfach
1.
Das Kasseler würfeln, in einem Topf in 2 EL heißem Öl knusprig braten und herausnehmen. Inzwischen Zwiebeln schälen und klein schneiden. Im heißen Topf die Butter erhitzen. Zwiebeln darin ca. 5 Minuten glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. 650 ml Wasser, Sahne und Cidre unter Rühren zugießen. Auf­kochen und ca. 15 Minuten köcheln, dabei ab und zu umrühren.
2.
Inzwischen den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Apfel waschen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Zwiebelsuppe mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Kasseler, Schnittlauch, Apfel und nach Belieben etwas Zwiebelkonfit (siehe unten) anrichten.
3.
Vielseitiges Zwiebelkonfit: Kleines Extra für Suppe, Röstbrot, Ziegenkäse, 550 g Zwiebeln in 2 EL Öl ca. 5 Minuten braten. Mit 3 – 4 EL Zucker bestreuen, leicht karamellisieren. Mit 75 ml Balsamico-Essig ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln, mit Salz und Pfeffer würzen und in ein heiß ausgespültes Glas (ca. 350 ml Inhalt) füllen. Gekühlt 1–2 Wochen haltbar .
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 320 kcal
  • 11 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved