Cremiges Weizen-Risotto

Aus LECKER 6/2009
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Weizenkörner  
  • 1   Zwiebel  
  • 1-2   Knoblauchzehen  
  • 2-3 EL   Öl  
  • 1   geh. EL Tomatenmark  
  • 2-3 TL   Steinpilz-Hefebrühe (Instant) 
  • 200 g   Champignons  
  • 2   Möhren  
  • 1   Stange Porree (Lauch) 
  • 100 g   magere Schinkenwürfel  
  • 75-100 g   geriebener Parmesankäse  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 20 g   Parmesanspäne  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Weizen abspülen. In einem Liter Wasser aufkochen und über Nacht darin einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Tomatenmark einrühren und anschwitzen. Weizen samt Einweichwasser zufügen. Aufkochen, Brühe einrühren und zugedeckt 40 bis 50 Minuten garen. Champignons putzen, säubern und halbieren oder vierteln. Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden. Porree putzen, in Ringe schneiden und waschen. Schinkenwürfel in einer Pfanne auslassen, herausnehmen. Pilze im Schinkenfett fünf Minuten braten. Möhren und Porree zehn Minuten vor Ende der Garzeit zum Weizen geben. Zum Schluss geriebenen Parmesan, Speck und Pilze unter das "Risotto" rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schüsseln anrichten und mit Parmesanspänen garnieren
2.
12 Stunden Wartezeit. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 27 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved