Erbsen-Ricotta-Köfte „Vorratszauberei“

Aus LECKER 6/2020
3.75
(16) 3.8 Sterne von 5
Erbsen-Ricotta-Köfte „Vorratszauberei“ Rezept

Außen fast schon unverschämt knusprig, innen eine saftige Überraschung! Schau gleich nach, ob du die Zutaten auf Vorrat hast und dann rein in die Pfanne mit den fixen Gemüsebällchen.

Zutaten

Für Personen
  • 200 TK-Erbsen 
  • 80 Parmesan (Stück) 
  • 8 Stiele  Basilikum 
  • 250 Ricotta 
  • 2   Eier (Gr. M) 
  • 2 EL  Semmelbrösel 
  • 1 TL  Backpulver 
  •     Salz, Pfeffer 
  • 4 EL  Öl 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 120 Mayonnaise 
  • 2 EL  Zitronensaft 

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Gefrorene Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen und ca. 2 Minuten auftauen lassen. ­Abgießen und mit einer Gabel grob zerdrücken. Den ­Parmesan fein reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln und hacken. Alles mit Ricotta, Eiern, 60 g Semmelbröseln und Backpulver verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 16 kleine Bällchen formen. In 2 EL Bröseln wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Köfte darin rundherum bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braun braten.
3.
Inzwischen Knoblauch schälen, fein hacken. Mit Mayonnaise und Zitronensaft verrühren. Mit Salz würzen. Zu den Köfte reichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 640 kcal
  • 24 g Eiweiß
  • 48 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved