Es ist ein Kekskringel entsprungen aus einem Teige zart

Aus LECKER-Sonderheft 4/2018
0
(0) 0 Sterne von 5

„Das Plätzchen, das wir ­meinen, das duftet uns so süß!“ – Nur noch etwas Geduld: Die Konfitüre in der Mitte muss erst richtig trocknen, bevor wir zugreifen können

Zutaten

Für  Stück
  • 100 g   Puderzucker  
  • 200 g   weiche Butter  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 1 Pck.   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 250 g   Mehl  
  • 150 g   roter Fruchtaufstrich (z. B. Himbeer) 
  •     Backpapier  
  •     Spritzbeutel mit Sterntülle (8 mm Ø) 
  •     Gefrierbeutel  

Zubereitung

60 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Puderzucker in eine Schüssel sieben. Mit Butter in Stückchen, Ei, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig rühren. Mehl kurz unterrühren. Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
2.
Jeweils ca. 30 Kringel (à ca. 4 cm Ø) mit etwas Abstand auf die Bleche spritzen. Dabei darauf achten, dass die Kringel in der Mitte fast geschlossen sind. Nacheinander im heißen Ofen 8–10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
3.
Fruchtaufstrich in einem Topf mit 2 EL Wasser glatt rühren, aufkochen und ca. 5 Minuten unter Rühren köcheln. In einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und jeweils etwas Fruchtaufstrich in die Kringelmitte spritzen. Ca. 1 Stunde trocknen lassen.
4.
TIPP: 1 TL gemahlenen Ingwer in den Teig rühren. Frucht­aufstrich mit Rum oder Kokoslikör einköcheln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 60 kcal
  • 1 g Eiweiß
  • 3 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved