Feierabend-Puten­rouladen mit Ananassoße

Aus LECKER 3/2017
5
(2) 5 Sterne von 5

Vor ihrem kurzen Gastspiel in der Pfanne kommt die Putenroulade in die Maske, wo sie mit Preiselbeeren zurechtgemacht wird. Eine Traumkombination!

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Putenschnitzel (à ca. 150 g) 
  • 8 Scheibe/n (dünn)  Tiroler Speck  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 4 EL   Wildpreiselbeeren (Glas) 
  • 3 EL   Öl  
  • 200 g   Basmatireis  
  • 1 Dose(n) (à 580 ml)  Ananasstücke  
  • 1 EL   gelbe Currypaste  
  • 1 Pck. (à 200 g)  Ananasfrischkäse (z.B. von Buko) 
  • 3 Stiel/e   Minze  
  • 1   großer Gefrierbeutel  
  •     Holzspießchen  

Zubereitung

30 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch waschen, trocken tupfen und zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel flacher klopfen. Je 2 Speckscheiben leicht überlappend auf die Arbeitsfläche legen. Je 1 Putenschnitzel darauflegen. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Je 1 EL Preiselbeeren daraufstreichen. Die Längsseiten ca. 1⁄2 cm nach innen klappen. Schnitzel aufrollen, dabei den Speck mit einwickeln. Mit Holzspießchen feststecken.
2.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Rouladen darin rundherum ca. 15 Minuten braten. Inzwischen Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
3.
Rouladen aus der Pfanne nehmen, warm halten. Currypaste im Bratfett kurz anschwitzen. Ananas samt Saft zugießen, aufkochen und ca. 4 Minuten bei schwacher Hitze köcheln. Frischkäse esslöffelweise unterrühren. Ananassoße mit Salz abschmecken.
4.
Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Rouladen nach Belieben in Stücke schneiden. Mit Reis und Soße auf Tellern anrichten. Mit Minze bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 700 kcal
  • 47 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 22 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Video-Tipp

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved