Flammkuchen mit zwei Belägen

0
(0) 0 Sterne von 5
Flammkuchen mit zwei Belägen Rezept

Zutaten

Für  Stück
  • 1/4 Würfel   (ca. 10 g) Hefe  
  • 1 TL   Zucker  
  • 300 g   Mehl  
  •     Salz  
  • 3 EL   Öl  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 50 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 300 g   Hokkaido-Kürbis  
  • 100 g   Crème fraîche  
  •     Pfeffer aus der Mühle  
  • 4 TL   Mango-Chutney  
  • 100 g   Ziegenfrischkäse  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Hefe zerbröckeln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Mehl, 1/4 TL Salz, Öl und 150 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Angerührte Hefe zugießen und sofort zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
3.
Inzwischen Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Speck fein würfeln. Kürbis putzen, waschen und mit dem Sparschäler in dünne Scheiben hobeln.
4.
Hefeteig vierteln, Teigstücke nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils zu einem dünnen, ovalen Fladen (ca. 15 x 30 cm) ausrollen. Teigfladen gleichmäßig mit Crème fraîche bestreichen.
5.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 Fladenhälfte mit Zwiebeln und Speck, die andere Hälfte mit Kürbis, Chutney und zerböseltem Käse belegen.
6.
Jeweils 2 Flammkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Blechweise nacheinander im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene (E-Herd: 250 °C/ Umluft: 225 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 580 kcal
  • 2430 kJ
  • 13 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 71 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved