Französiche Apfeltarte

Französiche Apfeltarte Rezept

Zutaten

  • 100 Butter 
  • 30 Kokosfett 
  • 160 Mehl 
  • 1/4 TL  Salz 
  • 4-6 EL  Eiswasser 
  •     Frischhaltefolie 
  • 1   Zitrone 
  • 750 Äpfel 
  • 4-5 EL  Aprikosenkonfitüre oder Apfelgelee 
  • 1 EL  Puderzucker 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Butter, Kokosfett, Mehl und Salz mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einer krümeligen Masse verkneten. Dann vier Esslöffel Eiswasser dazufügen und zu einem glatten Mürbeteig verkneten (eventuell nochmals ein bis zwei Esslöffel Eiswasser zufügen, falls der Teig zu krümelig ist).
2.
In Folie wickeln und zwei bis drei Stunden kühl stellen. Zitrone auspressen und in 1/2 Liter Wasser geben. Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in Scheiben schneiden.
3.
In das Zitronenwasser legen. Mürbeteig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche zwei Zentimeter größer als die Tarteform (26 Zentimeter Durchmesser) ausrollen.
4.
In die Form legen, andrücken und den überstehenden Teig abschneiden. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Apfelspalten gut abtropfen lassen und schuppenförmig auf den Teig legen. Konfitüre erwärmen und die Apfelstücke damit bestreichen, im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 ° C/ Gas: Stufe 4) 25 bis 30 Minuten Backen (eventuell zwischendurch abdecken).
5.
Mit Puderzucker bestäubt lauwarm servieren. Ergibt zwölf Stücke.

Ernährungsinfo

  • 180 kcal
  • 750 kJ
  • 2g Eiweiß
  • 10g Fett
  • 21g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved