Fried Quinoa für Unbeschwertheit

Aus LECKER 4/2020
4.75
(8) 4.8 Sterne von 5

Alles ein wenig leichter zu nehmen beginnt manchmal bereits auf dem Teller. Eine Portion der Quinoa-Garnelen-Pfanne kommt auf schlanke 10 g Fett pro Portion.

Zutaten

Für  Personen
  • 400 g   Garnelen (frisch oder TK; roh ohne Kopf) 
  • 200 g   Quinoa  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 200 g   TK-Erbsen  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1 Stück (2 cm)  Ingwer  
  • 1   rote Chilischote  
  • 2 El   Erdnussöl  
  • 2 EL   Ketjap Manis (indonesische Würzsoße) 
  •     evtl. Koriander zum Bestreuen 

Zubereitung

25 Minuten
ganz einfach
1.
Die Garnelen evtl. auftauen lassen. Quinoa abspülen und in ca. 400 ml kochendem Salzwasser bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten garen. Gefrorene Erbsen die letzten ca. 5 Minuten mit­garen. Knoblauch und Ingwer schälen, fein schneiden. Chili putzen, waschen, in feine Ringe schneiden. Quinoa-Erbsen-Mix abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
2.
Garnelen, bis auf die Schwanzflosse, schälen, waschen, trocken tupfen. Im heißen Öl samt Knoblauch, Ingwer und Chili 2–3 Minuten braten. Dann den Quinoa-­Mix unterheben und kurz mitbraten. Mit Ketjap ­Manis, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit Koriander bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 370 kcal
  • 27 g Eiweiß
  • 10 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved