Friesische Pharisäerschnitten

Aus kochen & genießen 10/2017
3
(1) 3 Sterne von 5
Friesische Pharisäerschnitten rezept

„Oh, ihr Pharisäer!“, rief einst der Pastor, als er im Kaffee den versteckten Rum schmeckte. Seine Schäflein sollten doch keinen Alkohol trinken. Wir haben den Schnaps heimlich in die Creme gerührt

Zutaten

Für Stücke
  • 2 EL  lösliches Kaffeepulver 
  • 50 Rosinen 
  • 5 EL  Rum 
  • 5   Eier (Gr. M) 
  •     Salz 
  • 200 Zucker 
  • 3 Pck.  Vanillezucker 
  • 100 Mehl 
  • 2 EL  Speisestärke 
  • 2 EL  Kakao 
  • 1 TL  Backpulver 
  • 500 Magerquark 
  • 500 Mascarpone 
  • 25 Zartbitterschokolade 
  • 500 Schlagsahne 
  •     Backpapier 

Zubereitung

60 Minuten ( + 150 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Kaffeepulver in 4 EL kochendem Wasser auflösen. Abkühlen lassen. Rosinen heiß abspülen und abtropfen lassen. Rosinen und Rum mischen und ziehen lassen.
2.
Für den Biskuit Eier trennen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker ein­rieseln lassen. Eigelb einzeln unter­rühren. Kaffee unterrühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 35 x 40 cm) streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 18 Minuten backen. Auskühlen lassen. Biskuitplatte quer halbieren.
3.
Für die creme Quark, 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker ­verrühren. Mascar­pone kurz unterrühren. Rosinen samt Rum unterziehen. Creme auf 1 Biskuitplatte streichen. 2. Platte ­daraufsetzen, leicht andrücken. Ca. 1 Stunde kalt stellen.
4.
Schokolade fein raspeln. Sahne und 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Sahne locker auf den Kuchen streichen und mit Schokolade bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 380 kcal
  • 10 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved