Gedeckter Apfel-Birnen-Kuchen (Backschule)

Gedeckter Apfel-Birnen-Kuchen (Backschule) Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 50 Pistazienkerne 
  • 1   unbehandelte Zitrone 
  • 1 kg  Äpfel (z. B. Boskoop) 
  • 1 kg  Birnen 
  • 225 Zucker 
  • 5 EL  Ahornsirup 
  • 200 ml  Apfelsaft 
  • 2 Päckchen  Puddingpulver "Vanille-Geschmack" 
  • 1 TL  gemahlener Zimt 
  • 2 Messerspitze  gemahlene Gewürznelken 
  • 1/2 TL  geriebene Muskatnuss 
  • 375 Mehl 
  • 200 weiche Butter 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Prise  Salz 
  • 25 Paniermehl 
  • 1   Eigelb 
  • 1 TL  Schlagsahne 
  • 200 Puderzucker 
  •     Fett und Mehl 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 
  • 1 (6 l Inhalt)  große Gefrierbeutel 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Pistazien grob hacken. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Hälfte der Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, 1 Hälfte auspressen. Äpfel und Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel nochmals halbieren, in Stücke schneiden und in einem großen Topf mit 3 EL Zitronensaft mischen. 50 g Zucker, Sirup und Apfelsaft zufügen und verrühren. Unter gelegentlichem Rühren aufkochen und zugedeckt 3–4 Minuten köcheln. Kompott auf ein großes Sieb gießen und den Saft auffangen. Saft zurück in den Topf gießen. Puddingpulver und ca. 12 EL kaltes Wasser verrühren. In den heißen Saft rühren, zurück auf die heiße Herdplatte stellen und unter Rühren (Schneebesen) ca. 1 Minute köcheln. Äpfel, Birnen, Zimt, Nelken, Muskat und die Hälfte gehackte Pistazien mit einem Rührlöffel gut unterrühren. Kompott in eine Schüssel geben und ca. 2 Stunden auskühlen lassen
2.
Mehl, 175 g Zucker, Butter in Stückchen, Ei, Salz und Zitronenschale in eine Rührschüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 1/2 Stunden kalt stellen
3.
Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstreuen. Gefrierbeutel aufschneiden und leicht mit Mehl bestäuben. Mürbeteig nochmals kurz verkneten, 1/3 abschneiden und beiseitelegen. Größeres Teigstück auf dem Gefrierbeutel zu einer runden Platte (36–38 cm Ø) ausrollen. Form mit dem Mürbeteig auslegen und den Teig an den Rand drücken. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit Paniermehl bestreuen. Kompott daraufgeben. Restlichen Mürbeteig auf der Folie zu einer runden Platte (ca. 28 cm Ø) ausrollen, auf das Kompott legen. Teigränder gut zusammendrücken. Im vorgeheizten Backofen, untere Schiene (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen
4.
Eigelb und Sahne verrühren. Kuchen aus dem Backofen nehmen mit Eigelb bestreichen und bei gleicher Temperatur weitere 5–10 Minuten backen. Fertigen Kuchen mit einem spitzen Messer vorsichtig vom Rand lösen und in der Form auf einem Kuchengitter an einem kühlen Ort mindestens 5 Stunden auskühlen lassen
5.
Puderzucker und 5–6 EL Wasser glatt rühren. Kuchenoberfläche und -rand damit bestreichen, Oberfläche mit übrigen Pistazien bestreuen. Trocknen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne
6.
Wartezeit ca. 6 1/2 Stunden. Bei 16 Stücken

Ernährungsinfo

12 Stücke ca. :
  • 410 kcal
  • 1720 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 14g Fett
  • 66g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved