Gefächerter Kebab-Braten mit Rosmarinkartoffeln

Aus kochen & genießen 8/2017
5
(1) 5 Sterne von 5
Gefächerter Kebab-Braten mit Rosmarinkartoffeln rezept

Nach diesem Braten werden sich alle die Finger lecken - und du wirst mit Komplimenten überhäuft werden. Kann schließlich keiner wissen, dass die Zubereitung gar nicht kompliziert war!

Zutaten

Für Personen
  • 2   Paprikaschoten (z. B. gelb und rot) 
  • 3   Zwiebeln 
  • 4-5 EL  Öl 
  •     Salz und Pfeffer 
  • 2 kg  ausgelöster magerer Schweinenacken 
  • 10 TL  Kebabgewürz (s. Rezept unten) 
  • 1,5 kg  kleine Kartoffeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1/2   Salatgurke 
  • 500 cremiger Vollmilchjoghurt 
  • 4-5 Zweig/e  Rosmarin 
  • 2 EL  Butterschmalz 
  •     Küchengarn 

Zubereitung

195 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Füllung Paprika putzen und waschen. Zwiebeln schälen. Beides in feine Streifen schneiden. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Paprika darin ca. 8 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, auskühlen lassen.
2.
Für den Braten Fleisch trocken tupfen und auf der Oberseite im Abstand von 1–1 1⁄2 cm längs tief ein-, aber nicht durchschneiden.
3.
Hälfte Kebabgewürz in die Ein­schnitte reiben. Dann die Füllung in die Einschnitte verteilen. Gefüllten Nacken mit Küchengarn in Form binden. Braten zunächst mit 2–3 EL Öl einstreichen, dann mit übrigem Gewürz einreiben. Braten auf eine Fettpfanne legen. Im ­vorgeheizten Backofen (E-Herd: 250 °C/Umluft: 230 °C/Gas: s. Hersteller) zunächst ca. 30 Minuten braten. Dann die Temperatur herunterschalten (E-Herd: 160 °C/Umluft: 140 °C/Gas: s. Hersteller) und ca. 2 1⁄4 Stunden zu Ende braten.
4.
Kartoffeln waschen und in Wasser ca. 20 Minuten garen. Kartoffeln abgießen, etwas abkühlen lassen, dann schälen.
5.
Für den Tsatsiki Knoblauch schälen und fein hacken. Gurke waschen und fein raspeln. Joghurt, Gurke und Knoblauch verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Für die Kartoffeln Rosmarin ­waschen, trocken schütteln und grob in Stücke zupfen. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin rundherum knusprig braten. Rosmarin zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
7.
Kebab-Braten herausnehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Küchengarn entfernen und den Braten in dünnen Scheiben aufschneiden. Mit Rosmarinkartoffeln und Tsatsiki anrichten.
8.
Selbst gemachtes Kebabgewürz: 2 braune Kuchen (z. B. „Kemm’sche Kuchen“) fein ­zerbröseln. Mit 3 TL Edelsüßpaprika, 2 TL Salz (z. B. Fleur de Sel), 1 TL grob gemahlenem schwarzen Pfeffer, 1⁄2 TL Knoblauchpulver, je 1 TL getrocknetem Thymian und Oregano und 1⁄2 TL Chiliflocken mischen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 700 kcal
  • 52g Eiweiß
  • 36g Fett
  • 38g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved