Kürbiskranz mit Schinken und Käse

Aus LECKER 12/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Wichteln? In diesem Jahr buchteln wir! Und jeder darf sein Kürbisbrötchen gleich öffnen – bevor Sie darüber nachdenken: Tauschen macht da wirklich keinen Sinn.

Zutaten

Für  Stück
  • 450 g   Dinkelmehl (Type 630) 
  • 1 Päckchen   Trockenhefe  
  •     Salz, Zucker, Pfeffer  
  • 7 EL   Olivenöl  
  • 400 g   Kürbis (z.B. Butternut) 
  • 150 g   gekochter Schinken (in etwas dickeren Scheiben) 
  • 150 g   geriebener Emmentaler  
  •     Mehl zum Formen und Bestäuben 
  •     Backpapier  

Zubereitung

105 Minuten
einfach
1.
Mehl, Hefe, 1 TL Salz und 2 Prisen ­Zucker in einer Rührschüssel mischen. 250 ml warmes Wasser sowie 5 EL ­Olivenöl zugeben. Mit den Knethaken des Rührgeräts 4–5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Dann zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
2.
Inzwischen Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit 2 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer mischen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) ca. 15 Minuten garen. Abkühlen lassen.
3.
Schinken klein schneiden, mit Kürbis und Käse mischen. Teig auf mehlierter Fläche erst kurz durchkneten, dann in acht etwa gleich große Stücke teilen. Stücke auf bemehlter Fläche ­etwas ausrollen und je 1/8 der Kürbismischung daraufgeben. Teig über der Füllung schließen und Kugeln daraus formen.
4.
Ein Backblech mit Backpapier aus­legen. Teigkugeln mit leichtem Abstand nebeneinander zu einem Kranz legen. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °/Umluft: 160 °C) ca. 40 Minuten backen, dabei nach ca. 30 Minuten mit Backpapier abdecken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 370 kcal
  • 17 g Eiweiß
  • 16 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved