close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Grünes Curry Kaeng Khiao Wan

Aus LECKER-Sonderheft 3/2020
0
Gib die erste Bewertung ab!

Einfach nur den Wasserkocher anschmeißen und der Countdown läuft für ein knackiges Feuerwerk in der Mittagspause. Achtung, Augen bitte aufs Suppenglas!

Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Person
  • 3 EL   cremige Kokosmilch  
  • 1 TL   grüne Currypaste  
  • 2   größere Brokkoliröschen (ca. 40 g) 
  • 3 EL   TK-Erbsen  
  • 30 g   Naturreis-Nudeln (s. Tipp) 
  • 1 handvoll (klein)  Babyspinat  
  • 1-2 EL   Sojasoße  

Zubereitung

10 Minuten
ganz einfach
1.
Zum Vorbereiten Kokosmilch und grüne Currypaste in ein hitzebeständiges Glas mit Deckel (ca. 750 ml Inhalt) geben. Brokkoli waschen und in sehr feine Röschen teilen. Mit den gefrorenen Erbsen und den Nudeln ins Glas geben. Spinat waschen, trocken schütteln und zufügen.
2.
Zum Zubereiten 350 – 400 ml Wasser aufkochen und in das Glas gießen. Umrühren und zugedeckt ca. 5 Minuten ziehen lassen. Erneut umrühren und mit Sojasoße abschmecken.
3.
TIPP: Man erkennt die Asianudeln sofort an der zart bräunlichen Farbe. Zu kaufen als feine Vermicelli (z. B. von Wai Wai; 500-g-Packung für 1,99 € bei asianfoodlovers.de) oder als breite Bandnudeln (z. B. von Fairtrade Original im Supermarkt).
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 150 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 16 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved