Hähnchen in Pandanblättern (Gai Hor Bai Toey)

Aus LECKER 46/2009
Hähnchen in Pandanblättern (Gai Hor Bai Toey) Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 1 EL  Sojasoße 
  •     Pfeffer 
  • 1 TL  Palmzucker (ersatzweise brauner Zucker) 
  • 1 EL  Sesamöl 
  • 1   Beutel Pandanblätter (frisch o. TK; s. Tipp rechts) 
  • 200 Hähnchenfilet 
  • 1 Öl zum Frittieren 
  • 3–4 Stiel(e)  Koriander 
  • 1 (230 g)  Flasche süße Chilisoße 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Für die Marinade Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Mit Sojasoße, ca. 1⁄2 TL Pfeffer, 1 TL Zucker und Sesamöl in -einer Schüssel verrühren. Pandanblätter zählen. Fleisch waschen, trocken tupfen und in so viele Würfel (ca. 2 x 2 cm), wie Pandanblätter da sind, schneiden. Fleisch in die Marinade geben, mischen und zugedeckt mind. 2 Stunden kalt durchziehen lassen. Pandanblätter waschen und gut trocken tupfen. Jeweils 1 Hähnchenwürfel in 1 Blatt wickeln (s. linke Seite). Öl in einem Wok mit hohem Rand oder Topf auf ca. 180 °C erhitzen. Wenn das Öl heiß genug erscheint, 1 Stück Pandan-blatt hineinwerfen. Wenn es sofort zischt, ist das Öl heiß genug. Immer nur so viele Päckchen auf einmal backen, dass sie im Fett schwimmen können. Päckchen 2–3 Minuten frittieren, dabei öfter drehen. Päckchen herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Hähnchenwürfel auswickeln und mit Koriander und Chilisoße servieren
2.
Wartezeit 2 Stunden

Ernährungsinfo

16 Stück ca. :
  • 40 kcal
  • 160 kJ
  • 3g Eiweiß
  • 3g Fett
  • 1g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved