Hähnchenfilet aus dem Bratschlauch

Aus kochen & genießen 17/2009
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 250 g   Tomaten  
  • 250 g   Stangensellerie  
  • 1-2   Knoblauchzehen  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 8   Hähnchenfilets (à ca. 75 g) 
  • 1 Bund   Kräuter (Rosmarin und Majoran) 
  • 4 EL   grober Senf  
  • 1 EL   Paniermehl  
  •     einige Spritzer Zitronensaft  
  •     Zitrone und frische Kräuter zum Garnieren 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Tomaten waschen, putzen, in kleine Würfel schneiden. Sellerie putzen, waschen, in lange, schmale Stäbchen schneiden. Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken. Vorbereitete Zutaten in einem Bratschlauch verteilen.
2.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Filets waschen und trocken tupfen. Kräuter waschen und hacken. Mit Senf und Paniermehl vermengen und auf die Filets verteilen. Auf das Gemüsebett setzen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen.
3.
Schlauch verschließen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) zunächst 20 Minuten garen. Dann den Schlauch öffnen und weitere 5 Minuten zu Ende garen. Portionsweise mit Zitrone und frischen Kräutern garniert servieren.
4.
Dazu schmeckt frisches Bauernbrot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 200 kcal
  • 840 kJ
  • 37 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 4 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved