Hähnchenfilet in Blätterteig mit Pflaumenfüllung

5
(1) 5 Sterne von 5
Hähnchenfilet in Blätterteig mit Pflaumenfüllung Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 4 Scheiben  (à ca. 60 g) tiefgefrorener Blätterteig 
  • 2-3 Stiel(e)  glatte Petersilie 
  • 1 Töpfchen  Basilikum 
  • 2   doppelte Hähnchenfilets (à ca. 250 g) 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 75 getrocknete entsteinte Pflaumen 
  • 4 Scheiben (ca. 40 g )  Frühstücksspeck 
  • 1-2 EL  Öl 
  • 75 Schlagsahne 
  • 1 Würfel (10 g)  Würzkomposition mit Kräutern und Gewürzen "Basilikum und Thymian" 
  • 2-3 EL  heller Soßenbunder 
  •     abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone 
  • 1 EL  Zitronensaft 
  • 1   Eigelb 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 500 Blattspinat 
  • 20 Butter oder Margarine 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 200 dünne Bandnudeln 
  • 30 Parmesanhobel 
  •     Zitrone und Kräuter 
  •     Backpapier 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Blätterteigplatten auseinanderlegen und bei Zimmertemperatur in ca. 30 Minuten auftauen lassen. Petersilie und Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter von den Stielen zupfen. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und mit der glatten Außenseite auf die Arbeitsfläche legen. Die Innenseiten mit Salz und Pfeffer würzen und mit Basilikum und Petersilie belegen. Pflaumen auf jeweils eine Hälfte legen, Fleisch aufrollen und mit dem Frühstücksspeck fest umwickeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die gefüllten Filets rundherum anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen. Bratensatz mit 200 ml Wasser und Sahne, bis auf einen Teelöffel, ablöschen. Würzkomposition und Soßenbinder einrühren und unter Rühren kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -saft abschmecken. Blätterteigscheiben aufeinanderlegen, dünn ausrollen und die Hähnchenfilets darin einschlagen. Überstehenden Teig abschneiden, nochmals ausrollen und in Streifen schneiden. Eigelb und restliche Sahne verrühren, den Blätterteig damit bestreichen und mit den Streifen verzieren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225°C/ Gas: Stufe 4) ca. 20 Minuten backen. Im ausgeschalteten Backofen 5-10 Minuten ruhen lassen. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Spinat verlesen und mehrmals gründlich waschen. Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten und den tropfnassen Spinat zufügen. Spinat zusammenfallen lassen und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Auf ein Sieb gießen, abtropfen lassen und unter den Spinat heben. Hähnchenfilet in Scheiben schneiden, mit den Nudeln auf einer Platte anrichten und mit der Soße übergießen. Mit Parmesanhobeln bestreuen und nach Belieben mit Zitrone und Kräutern garniert servieren
2.
Zubereitungszeit ca 1 1/2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 880 kcal
  • 3690 kJ
  • 38g Eiweiß
  • 48g Fett
  • 71g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved